6 | Juni 2017

Nachrichten

HRK will keine „Deutsche Lehrgemeinschaft“

Die Hochschulrektorenkonferenz (HRK) hat der Idee einer eigenständigen Organisation zur Förderung der Hochschullehre eine Absage erteilt. Der Wissenschaftsrat hatte unlängst empfohlen, diese Idee

Titelthema
Urheberrecht

Einfacher, klarer, risikoärmer?

Hochschulrelevante Änderungen durch das geplante UrhWissG | Michael ­Beurskens

Das Urheberrechts-Wissens­gesellschafts-Gesetz (UrhWissG) soll die bisherigen Schrankenregelungen des Urheberrechts konsolidieren und an die Bedürfnisse der Praxis anpassen. Welche Änderungen nimmt das Gesetz vor und welche Folgen hat das für Lehre, ­Forschung, Bibliotheken und Archive?

Ein völlig falsches Signal

Der Entwurf für ein neues Urheberrechtsgesetz aus Verleger- und Urhebersicht | Andreas Barth

Das Urheberrecht ist aufgrund vieler Anpassungen und Veränderungen in den letzten Jahrzehnten für viele Wissenschaftler unüberschaubar geworden. Der Entwurf eines „Gesetzes zur Angleichung des Urheberrechts an die aktuellen Erfordernisse der Wissensgesellschaft“ soll mehr Transparenz bringen. Doch dabei greift der Gesetzgeber massiv in das Schutzrecht der


Jahrestag

Der unkonventionelle Wilhelm von Humboldt

Eine Erinnerung zu seinem 250. Geburtstag | Michael Maurer

Wilhelm von Humboldt, geb. am 22. Juni 1767 in Potsdam, gehörte zu seiner Zeit zur kulturellen europäischen Elite. Auch heute noch steht sein Name für eine Bildungsuniversität als dezidierter Gegen­entwurf zu einer bloß am Ausbildungsnutzen orientierten Hochschule. Schlaglichter auf einen Jahrhundertdenker.


Wahrheit und Wissen

Wie kommt man zu einer begründeten Meinung?

Über Filterblasen und Echokammern in einer Zeit des Post­faktischen aus der Perspektive der antiken Wissenskultur | Gyburg Uhlmann

Das Wort „postfaktisch“ hat eine steile Karriere gemacht. Es bezeichnet eine Diskussionskultur, in der Fakten als Argumente keine oder eine geringere Rolle spielen. Doch trifft dies wirklich den Kern des Problems? Geht es nicht vielmehr darum, dass wir heute zu wenig Anstrengung unternehmen, um uns Rechenschaft von den Gründen zu geben? Wie kommt man