Nachrichten
04 | April 2017 Artikel versenden Artikel drucken

Universität Greifswald will über Namen erneut abstimmen

Die Universität Greifswald will noch einmal über den Namenszusatz „Ernst Moritz Arndt“ abstimmen. Das beschloss der Senat der Universität vor dem Hintergrund der Entscheidung des Bildungsministeriums Mecklenburg-Vorpommerns, das eine Änderung des Namens aus formellen Gründen abgelehnt hatte. Grundsätzlich sei die Änderung allerdings kein Problem. Solange der Sitz der Hochschule im Namen vorkomme, habe eine Universität laut Ministerium nach Landesgesetz freie Hand bei der Namenswahl. Der Senat will nun die rechtlichen Fragen klären und die formalen Voraussetzungen schaffen, um „zeitnah eine Entscheidung über den Namen rechtssicher zu treffen“. Derweil diskutieren auch Studierende der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg über den Namenspatron „Martin Luther“. Viele Studierende fühlten sich von dem „Antisemiten“ und „Juden-Hetzer“ laut „Zeit“ nicht mehr vertreten.


Zurück | Artikel versenden Artikel versenden | Artikel drucken Artikel drucken