Nachrichten
08 | August 2017 Artikel versenden Artikel drucken

UK wirbt um Wissenschaftler

Das Vereinigte Königreich wirbt um internationale Spitzenforscherinnen und Spitzenforscher. Die britische Regierung investiert dafür 100 Millionen britische Pfund, rund 113 Millionen Euro, in den neu angelegten „Ernest Rutherford Fund“, benannt nach dem gleichnamigen Physiker und Nobelpreisträger. Vergeben werden Stipendien für junge und etablierte Forschende aus Entwicklungsländern und aufsteigenden Forschungsländern wie Indien, China, Brasilien und Mexiko. „Der Fonds wird ein deutliches Zeichen dafür setzen, dass wir trotz des Brexits der Welt gegenüber offen sind und er wird unsere Absicht verdeutlichen, das UK zu dem attraktivsten Land für Innovation und Entdeckung zu machen“, zitiert eine Mitteilung der britischen Regierung den Wissenschaftsminister, Jo Jonson.

Forschung und Innovation liegt laut der Mitteilung im Fokus der Wirtschaftsstrategie des UK. Die öffentlichen Ausgaben würden daher um insgesamt 4,7 Milliarden Pfund erhöht, um rund 5,2 Milliarden Euro.


Zurück | Artikel versenden Artikel versenden | Artikel drucken Artikel drucken