Professor Dr. Justus Haucap
01 | Januar 2018 Artikel versenden Artikel drucken

Zu Ende gedacht

Professor Dr. Justus Haucap

Professor Dr. Justus Haucap

Ich beginne meinen Tag …
und frühstücke mit meiner Familie.

Meine besten Einfälle habe ich …
auf Reisen und beim Bier mit Kollegen.

Wenn ich einen Rat brauche, …
frage ich meine Frau, Freunde und Kollegen.

Am meisten ärgere ich mich, …
wenn der FC St. Pauli in der Nachspielzeit noch verliert.

Das nächste Buch, das ich lesen will, …
ist „Economics for the Common Good“ von Jean Tirole.

Wenn ich das Fernsehen anschalte,…
kommen Nachrichten, Tatort, Fußball, Feuerwehrmann Sam oder Bob, der Baumeister.

Energie tanke ich …
am Wochenende mit der Familie, im Urlaub oder bei gutem Essen.

Wenn ich mehr Zeit hätte,…
würde ich mich noch kürzer fassen.

Mit einer unverhofften Million würde ich …
eine Kneipe auf dem Campus der HHU gründen.

Ich frage mich manchmal, …
ob ich wohl jemals unverhofft eine Million bekommen werde.

Die Wahrheit zu finden …
ist ein großes Ziel. Neue Erkenntnisse zu gewinnen ist schon ein tolles Gefühl.

Das Bewusstsein von der eigenen Vergänglichkeit …
wirkt auf mich motivierend.

Kreativität entsteht …
nicht selten durch mangelnde Belesenheit ;-) .

Freude an meinem Beruf …
verspüre ich jeden Tag.

Die Zeit meines Studiums …
war phantastisch, so viel habe ich nie wieder in so kurzer Zeit gelernt.

Wissenschaftler sind Menschen, …
aber nicht selten etwas weltfremd.

Wenn ich Wissenschaftsminister wäre, …
würde ich den Hochschulen viel mehr Freiheiten, aber auch mehr Verantwortung geben.

Der Fortschritt von Wissenschaft und Technik …
kann das Leben vieler Menschen besser machen.


Zurück | Artikel versenden Artikel versenden | Artikel drucken Artikel drucken