Forschung & Lehre

Habilitationen und Berufungen 1/2018

01 | Januar 2018

Theologie

  • Prof. Dr. Uta Pohl-Patalong, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, hat einen Ruf an die Universität Hamburg auf die W3-Professur für Praktische Theologie abgelehnt und das Bleibeangebot der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel angenommen.
  • Prof. Dr. Dr. Christian Tapp, Ruhr-Universität Bochum /Leopold-Franzens-Universität Innsbruck, hat einen Ruf auf die W3-Professur für Philosophische Grundfragen der Theologie an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt abgelehnt und ein Bleibeangebot der Ruhr-Universität Bochum angenommen.
  • Prof. Dr. Annette Weissenrieder, Graduate Theological Union, Berkeley/San Francisco, hat einen Ruf an die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg auf die W3-Professur Exegese und Theologie des Neuen Testaments angenommen.

Philosophie und Geschichte

  • Dr. Dennis Göttel, Leuphana Universität Lüneburg, hat einen Ruf an die Universität zu Köln auf eine Junior-Professur für Geschichte und Geschichtsschreibung der technischen Bildmedien angenommen.
  • PD Dr. Stefania Maffeis, Freie Universität Berlin, habilitierte sich, und es wurde ihr die Lehrbefugnis für das Fach Philosophie erteilt.
  • Prof. Dr. Silke Meyer, Universität Innsbruck/Österreich, hat einen Ruf an die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel auf die W3-Professur für Europäische Ethnologie/Volkskunde erhalten.
  • PD Dr. Dorothea Rohde, Universität Bielefeld, habilitierte sich in dem Fach Alte Geschichte.
  • Prof. Dr. Silviane Scharl, Universität zu Köln, Institut für Ur- und Frühgeschichte, hat einen Ruf der Universität zu Köln auf die Professur für Jüngere Steinzeiten angenommen.
  • Dr. Johannes Wienand, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, hat einen Ruf an die Technische Universität Braunschweig auf eine Professur für Alte Geschichte angenommen

Gesellschaftswissenschaften

  • Prof. Dr. Bettina Hünersdorf, Friedrich-Schiller-Universität Jena, hat einen Ruf an die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg auf die W3-Professur Sozialpädagogik/Sozialarbeit angenommen.
  • Prof. Dr. Nadia Kutscher, Universität Vechta, hat einen Ruf an die Universität zu Köln auf die Professur für Erziehungshilfe und Soziale Arbeit angenommen.
  • Prof. Dr. habil. Sabine Pfeiffer, Universität Hohenheim, hat einen Ruf an die Ruhr-Universität Bochum auf die W3-Professur für Soziologie der digitalen Arbeit sowie das Bleibeangebot auf die W3-Professur für Soziologie der Universität Hohenheim abgelehnt und den Ruf an die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg auf die W3-Professur für Soziologie mit dem Schwerpunkt Technik-Arbeit-Gesellschaft angenommen.
  • Prof. Dr. Karin Reiber, Hochschule Esslingen, hat einen Ruf an die Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd auf die W3-Professur für Pflegepädagogik abgelehnt.
  • Dr. phil. Martin Rolfs, Emmy-Noether-Gruppenleiter an der Humboldt-Universität zu Berlin, hat einen Ruf an die Universität Hamburg auf die W2-Professur für das Fachgebiet Allgemeine Psychologie sowie einen Ruf an die University of California, Santa Barbara/USA auf eine Assistant Professorship abgelehnt und den Ruf an die Humboldt-Universität zu Berlin auf die W3-Heisenberg-Professur für das Fachgebiet Allgemeine Psychologie: Aktive Wahrnehmung und Kognition angenommen..
  • Prof. Dr. Lisa Rosen, Universität Osnabrück, hat einen Ruf an die Universität zu Köln auf die Professur für Erziehungswissenschaft angenommen.
  • Prof. Dr. Stephan Sallat, Universität Erfurt, hat einen Ruf an die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg auf die W2-Professur Pädagogik bei Sprach- und Kommunikationsstörungen angenommen.
  • PD Dr. phil. Jan Christoph Suntrup, Käte Hamburger Kolleg „Recht als Kultur”, Center for Advanced Study in the Humanities „Law as Culture”, Bonn, habilitierte sich an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn in dem Fach Politische Wissenschaft.
  • Dr. Karin Zimmer, Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung, Frankfurt am Main, hat einen Ruf an die Universität Vechta auf die Professur für Empirische Bildungsforschung, Schwerpunkt Schule angenommen.
  • Dr. Lisbeth Zimmermann, Leibniz-Institut Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung, Frankfurt, hat einen Ruf an die Zeppelin Universität Friedrichshafen auf den Lehrstuhl für Internationale Beziehungen angenommen.

Philologie und Kulturwissenschaften

  • Dr. Maxi Kupetz, Universität Potsdam, hat einen Ruf an die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg auf die W1-Juniorprofessur für Interkulturelle Kommunikation und Lehrerbildung angenommen.
  • Prof. Dr. Katharina Lorenz, University of Nottingham/Großbritannien, hat einen Ruf an die Justus-Liebig-Universität Gießen auf die W2-Professur mit Entwicklungszusage für Klassische Archäologie angenommen.
  • Prof. Dr. Stephan Packard, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, hat einen Ruf an die Universität zu Köln auf eine Professur für Kulturen und Theorien des Populären angenommen.
  • Ass. Prof. Dr. Michaela Schäuble, Universität Bern/Schweiz, hat einen Ruf an die Universität Siegen auf die W3-Professur für Medienethnologie abgelehnt und ein Bleibeangebot für eine Außerordentliche Professur in Sozialanthropologie mit Schwerpunkt Medienanthropologie an der Universität Bern/Schweiz angenommen.
  • Prof. Dr. Thoralf Schröder, Ludwig-Maximilians-Universität München, hat einen Ruf an die Universität zu Köln auf eine Professur für Klassische Archäologie angenommen.
  • Prof. Dr. Christian Spies, Goethe-Universität Frankfurt am Main, hat einen Ruf an die Universität zu Köln auf die Professur für Kunstgeschichte mit dem Schwerpunkt Moderne und Gegenwart und ästhetische Theorien angenommen.

Rechtswissenschaft

  • Prof. Dr. Michael Beurskens, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, hat einen Ruf an die Universität Passau auf die W3-Professur für Bürgerliches Recht, Deutsches, Europäisches und Internationales Wirtschaftsrecht angenommen.

Wirtschaftswissenschaften

  • Prof. Dr. Jan Fabian Ehmke, Europa-Universität Viadrina (Frankfurt/Oder), hat einen Ruf an die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel auf die W3-Professur für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Service Science, abgelehnt, und einen Ruf an die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg auf die W3-Professur für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Management Science, angenommen.
  • Prof. Dr. Sebastian Köhne, Stockholm University/Schweden, hat einen Ruf an die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel auf die W3-Professur für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Finanzwissenschaft und Sozialpolitik, angenommen.
  • Prof. Dr. Dr. Sascha Kraus, Universität Liechtenstein, hat einen Ruf auf eine Forschungsprofessur für Innovation & Entrepreneurship an die École Supérieure du Commerce Extérieur in Paris/Frankreich erhalten.
  • Prof. Dr. Maximilian Röglinger, Universität Bayreuth, hat einen Ruf an die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel auf die W2-Professur für Wirtschaftsinformatik abgelehnt.
  • Prof. Dr. Hendrik Wolff, Simon Fraser University, Burnaby/Kanada, hat einen Ruf an die Ruprecht Karls Universität Heidelberg auf die W3-Professur für Volkswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Umwelt-, Energie- und Ressourcenökonomik (gemeinsame Berufung mit dem Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung GmbH Mannheim) abgelehnt.

Mathematik, Physik und Informatik

  • Dr. Gabriele Benedetti, Universität Leipzig, hat einen Ruf an die Ruprecht Karls Universität Heidelberg auf die W1-Juniorprofessur Reine Mathematik erhalten.
  • PD Dr. Anna Hundertmark, Johannes-Gutenberg-Universität Mainz, hat einen Ruf an die Universität Koblenz-Landau auf die W3-Professur für Angewandte Mathematik angenommen.
  • Dr. Yuri Litvinov, GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung, Darmstadt, hat eine außerplanmäßige Professur an der Ruprecht Karls Universität Heidelberg erhalten.
  • Dr. Jörg Moisel, Daimler AG, hat den Ruf an die Hochschule Ulm auf die W2-Professur für Technische Optik und Lasertechnik angenommen.
  • Dr. Frank Reidegold, Technische Universität Dortmund, wurde die Lehrbefugnis für das Fach Mathematik erteilt.
  • Dr. Christian Reuter, Universität Siegen, hat einen Ruf an die Technische Universität Darmstadt auf die Professur für Wissenschaft und Technik für Frieden und Sicherheit im Fachbereich Informatik angenommen und ist mit Wirkung vom 1. Oktober 2017 zum Universitätsprofessor ernannt worden.

Biologie, Chemie, Geowissenschaften und Pharmazie

  • PD Dr. rer. nat. Jürgen Dengler wurde zum Professor für Vegetationsökologie an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) ernannt.
  • Dr. Tanja Gulder, Technische Universität München, hat einen Ruf an die Ruprecht Karls Universität Heidelberg auf die W3-Professur für Organische Chemie abgelehnt.
  • Prof. Dr. Bernhard Höfle, Ruprecht Karls Universität Heidelberg, Fakultät für Chemie und Geowissenschaften, hat einen Ruf an die Universität Osnabrück auf die W3-Professur Fernerkundung und digitale Bildverarbeitung erhalten.
  • Prof. Dr. Jürg Luterbacher, Justus-Liebig-Universität Gießen, hat einen Ruf als Chair in Climate Science an der Climate Research Unit (CRU), School of Environmental Sciences, University of East Anglia (UEA)/England, abgelehnt.
  • Prof. Dr. Nina Papavasiliou, Rockefeller University, New York/USA und Deutsches Krebsforschungszentrum Heidelberg, hat einen Ruf an die Universität Heidelberg, Fakultät für Biowissenschaften (gemeinsame Berufung mit dem Deutschen Krebsforschungszentrum) auf die W3-Professur Molekulare Mechanismen der Antikörper-Diversifikation erhalten.
  • Prof. Dr. Markus Prechtl, Pädagogische Hochschule Weingarten, hat einen Ruf an die Technische Universität Darmstadt auf die W3-Professur für das Fachgebiet Chemie/Fachdidaktik Chemie zum 1. Dezember 2017 angenommen.
  • Dr. Andreas S. Thum, Universität Konstanz, hat einen Ruf an die Universität Leipzig auf die W3-Professur für Genetik angenommen.
  • Dr. Daniel Unterweger, University of Oxford/Großbritannien, hat einen Ruf an die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel auf die W1-Professur für Intestinale Mikrobiologie an die Medizinische Fakultät und das Max-Planck-Institut für Evolutionsbiologie Plön erhalten.
  • Prof. Dr. Kai Zehmisch, Westfälische Wilhelms-Universität Münster, hat einen Ruf an die Justus-Liebig-Universität Gießen auf die W2-Professur mit Entwicklungszusage für Mathematik mit dem Schwerpunkt Analysis angenommen.

Ingenieurwissenschaften

  • Prof. Dr. Sven Ingebrandt, Hochschule Kaiserslautern, hat einen Ruf an die Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule (RWTH) Aachen auf die W3-Professur (Lehrstuhl) für Mikro- und Nanosysteme in der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik der RWTH Aachen angenommen.
  • Prof. Dr.-Ing. Angela Ries, Universität Kassel, ist seit September 2017 im Rahmen einer Juniorprofessur Leiterin des Fachgebietes Heterogene Werkstoffe am Institut für Werkstofftechnik der Universität Kassel.
  • PD Dr. Marcel Schweiker, Karlsruher Institut für Technologie (KIT), habilitierte sich, und es wurde ihm die Lehrbefugnis für das Fachgebiet Bauphysik und Raumklimatik erteilt.

Agrarwissenschaften, Ernährungswissenschaften, Veterinärmedizin

  • Prof. Dr. Christiane Herden, Professur für Allgemeine und Spezielle Pathologie der Tiere, Justus-Liebig-Universität Gießen, hat einen Ruf an die Ludwig-Maximilians-Universität München auf eine W3-Professur für Pathologie (Lehrstuhl) abgelehnt.
  • Apl.-Prof. Dr. Antje Herrmann, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, hat einen Ruf an die Humboldt-Universität zu Berlin auf die W3-Professur für das Fachgebiet Pflanzenbau erhalten.
  • Associate Prof. Dr. Tobias Plieninger, Universität Kopenhagen/Dänemark, ist seit dem Wintersemester 2017/2018 Leiter des gemeinsamen Fachgebiets Sozial-ökologische Interaktionen in Agrarsystemen an den Universitäten Kassel und Göttingen.

Humanmedizin

  • Prof. Dr. Björn Bergh, Universitätsklinikum Heidelberg, hat einen Ruf an die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel auf die W3-Professur für Medizininformatik angenommen.
  • Dr. med. Anke Katharina Bergmann, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, habilitierte sich in dem Fach Experimentelle Humangenetik.
  • Dr. med. Georg Bier, Radiologische Universitätsklinik Tübingen, habilitierte sich, und es wurde ihm die Lehrbefugnis für das Fachgebiet Radiologie erteilt.
  • Jun.-Prof. Dr. Patrick Brzoska, Technische Universität Chemnitz, hat einen Ruf an die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg auf die Junior-Professur für Demographie-orientierte Versorgungsforschung angenommen.
  • Dr. Hila Emmert, University of Edinburgh, hat einen Ruf an die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel auf die W1-Professur auf Zeit für Translationale Systemdermatologie angenommen.
  • Dr. med. Sergios Gatidis, Radiologische Universitätsklinik Tübingen, habilitierte sich, und es wurde ihm die Lehrbefugnis für das Fachgebiet Radiologie erteilt.
  • Dr. med. Leopold Größer, Universität Regensburg, habilitierte sich in dem Fach Dermatologie und Venerologie.
  • Prof. Dr. Martin M. Kaiser, Uniklinikum Schleswig-Holstein, Campus Lübeck, hat einen Ruf an die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg auf die W3-Professur für Pädiatrische Traumatologie angenommen.
  • Dr. med. Thorsten Kaiser, Universität Leipzig, habilitierte sich, und es wurde ihm die Lehrbefugnis für das Fach Laboratoriumsmedizin zuerkannt.
  • Prof. Dr. Jan Henning Klusmann, Medizinische Hochschule Hannover, hat einen Ruf an die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg auf die W3-Professur für Pädiatrie/Schwerpunkt Onkologie angenommen.
  • Prof. Dr. Ulrike Köhl, Medizinische Hochschule Hannover, hat einen Ruf an das Universitätsklinikum und die Universität Leipzig auf eine W3-Professur für Immunonkologie in Personalunion mit der Leitung des Fraunhofer Instituts für Zelltherapie und Immunologie angenommen. Sie wird zudem ihre Tätigkeit als Direktorin des Instituts für Zelltherapeutika an der Medizinischen Hochschule Hannover nebenberuflich fortsetzen.
  • PD Dr. med. habil. Michael Luchtmann, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, habilitierte sich in dem Fach Neurochirurgie.
  • Dr. med. Stefanie Mangold, Radiologische Universitätsklinik Tübingen, habilitierte sich, und es wurde ihr die Lehrbefugnis für das Fachgebiet Radiologie erteilt.
  • Dr. rer. nat. Christian J. Merz, Ruhr-Universität Bochum, habilitierte sich, und es wurde ihm die Lehrbefugnis für das Fachgebiet Kognitive und Biologische Psychologie erteilt.
  • Dr. med. Susan Noell, Universitätsklinik für Neurochirurgie Tübingen, habilitierte sich, und es wurde ihr die Lehrbefugnis für das Fachgebiet Neurochirurgie erteilt.
  • Dr. rer. nat. Dirk Schmidt-Arras, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, habilitierte sich in dem Fach Biochemie.
  • Dr. med. Rebecca Schüle-Freyer, Neurologische Universitätsklinik Tübingen, habilitierte sich, und es wurde ihr die Lehrbefugnis für das Fachgebiet Neurologie erteilt.
  • Dr. med. Roland Schweizer, Universitätsklinik für Kinder- und Jugendmedizin Tübingen, habilitierte sich, und es wurde ihm die Lehrbefugnis für das Fachgebiet Pädiatrische Endokrinologie und Diabetologie erteilt.
  • Apl. Prof. Dr. Frank Siemers, Berufsgenossenschaftliche Kliniken Bergmannstrost Halle, hat einen Ruf an die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg auf die W3-Stiftungsprofessur für Plastische Chirurgie, Handchirurgie und Brandverletztenmedizin angenommen.
  • Dr. med. Ekkehard Sturm, Universitätsklinik für Kinder- und Jugendmedizin Tübingen, habilitierte sich, und es wurde ihm die Lehrbefugnis für das Fachgebiet Kinder- und Jugendmedizin erteilt.
  • PD Dr. med. univ. (Universität Pécs) Zsolt Sziklavari, Universität Regensburg, habilitierte sich, und es wurde ihm die Lehrbefugnis für das Fach Thoraxchirurgie erteilt.
  • PD Dr. med. Veronika Vielsmeier, Universität Regensburg, habilitierte sich, und es wurde ihr die Lehrbefugnis für das Fach Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde erteilt.
  • PD Dr. med. Susanne Vogt, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, habilitierte sich in dem Fach Neurologie.
  • PD Dr. med. Markus Weber, Universität Regensburg, wurde die Lehrbefugnis für das Fach Orthopädie und Unfallchirurgie erteilt.
  • Prof. Dr. med. Ralf Weigel, Liverpool School of Tropical Medicine (LSTM), Department of Education and Training, wurde auf die Friede Springer Stiftungsprofessur für Globale Kindergesundheit an die Universität Witten/Herdecke berufen.
  • Dr. med. Sebastian Winkler, Universität Regensburg, habilitierte sich in dem Fach Orthopädie und Unfallchirurgie.

Zahnheilkunde

  • PD Dr. med. Dr. med. dent. Christoph Klingelhöffer, Universität Regensburg, habilitierte sich, und es wurde ihm die Lehrbefugnis für das Fach Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie erteilt.

Copyright © 2008 Forschung und Lehre. All rights reserved.