Weitere Beiträge
Folgende Beiträge finden Sie im Volltext in der aktuellen Printausgabe von Forschung & Lehre:
Gender
11 | November 2014

Gender als Analysekategorie

Entwicklungen und Tendenzen in den Gender Studies | Andrea Geier

Als disziplinenübergreifendes Forschungsfeld haben sich die Gender Studies an den Hochschulen etabliert. Was sind die Anfänge der Genderforschung? Was sind gegenwärtig die wichtigsten Trends des Forschungsfeldes? Ein Überblicksbeitrag.

Gender

Gendergerechte Sprache?

Pro: Lann Hornscheidt | Contra: Walter Krämer

Gender

Genderprofessuren

Aktuelle Daten

Gender

Was bestimmt das Geschlecht?

Über das Zusammenspiel von Biologie und sozialer Umwelt | Bettina Hannover

Menschen sind sowohl biologisch als auch gesellschaftlich-kulturell geprägte Wesen. Immer wieder und oft sehr emotional aber wird die Frage nach biologischen versus sozialen Grundlagen für die Geschlechtsunterschiede diskutiert. Warum ist das so?

Gender

Perspektivenwechsel oder -erweiterung?

Gender Studies in den Ingenieurwissenschaften | Carmen Leicht-Scholten

Nicht nur für ­technische Innovationen, sondern auch für die Arbeitsprozesse und -methoden in Forschung und Entwicklung in den Ingenieurwissenschaften erweitern die ­Gender Studies den Blickwinkel.

Bologna-Reform

Liebe Uni, dieses Studium hätte ich in 30 Tagen geschafft

Lea Deuber

Am Ende kommt ihr das Studium wie ein Deal vor: Zeit gegen Abschluss. Drei Jahre, für Referate, Folien und Warten auf den Professor. Eine Abrechnung von Lea Deuber.

China

Studieren in China

Gaokao oder Auslandsstudium? | Thomas Schmidt-Doerr

Der Mittelstand in China wächst, und mit ihm nicht nur materielle Wünsche, sondern auch das Bewusstsein für den Wert einer guten Ausbildung der Kinder. Immer mehr Chinesen schicken ihre Kinder dafür ins Ausland. Neue Trends und daraus erwachsene Heraus­forderungen.

Lehre

Mit dem Blick eines Feldforschers

Führungskräfte lernen von Studierenden – ein lehr­didaktisches Experiment | Philipp Schaller | Hans A. Wüthrich

Lebens- und berufserfahrene Führungskräfte werden durch vermeintlich unwissende Studenten begleitet und lernen aus ihrem Feedback. Nach der gängigen Logik scheint dies reichlich naiv. Was sollen gestandene Führungspersönlichkeiten von unerfahrenen Studierenden lernen können? Gerade das Kontraintuitive dieser Idee faszinierte und veranlasste die Autoren, mit einer Gruppe von Master­studentinnen und -studenten das Experiment SHADOWING zu wagen.

Was ist eigentlich…?

Was ist eigentlich Knowledge Discovery?

Methoden der Datenanalyse in einer Bibliothek | Ansgar Scherp

Um bislang unbekannte Zusammenhänge aus vorhandenen, meist großen Datenbeständen zu erkennen, braucht es entsprechende Analysen und Methoden.

Zurück