Autorenhinweise

Sehr geehrte Autorin, sehr geehrter Autor,

die Redaktion von Forschung & Lehre freut sich über unaufgefordert eingesandte Beiträge. Nachfolgend haben wir für Sie einige Hinweise zusammengefasst, die Sie bei der Erstellung eines Manuskripts unterstützen und die Zusammenarbeit erleichtern sollen.

Forschung & Lehre ist eine disziplinübergreifende Zeitschrift. Zu ihren Lesern gehören die Universitätsprofessorinnen und –professoren, aber auch Bildungsjournalisten und Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft.

Ein wichtiges Kriterium neben der Aktualität des Themas ist die Lesbarkeit der Texte. Bitte vermeiden Sie nach Möglichkeit Fachjargon und schreiben Sie allgemeinverständlich. Die Veröffentlichung in Forschung & Lehre erfolgt ohne Literaturangaben und Anmerkungsapparat.

Ihr Beitrag

  • Der Artikel sollte in der Regel 6.450 Zeichen (incl. Leerzeichen) nicht überschreiten. Im Einzelfall kann nach Absprache mit der Redaktion von dieser Regel abgewichen werden.
  • Bitte übermitteln Sie uns Ihren Beitrag als Dateianhang in einer E-Mail in Word (.doc) oder Rich Text Format (.rtf).
  • Abbildungen, die Sie für Ihren Beitrag vorsehen, senden Sie bitte zusätzlich als eigene Dateien in originalem Dateiformat (z.B. als Word-, Excel- oder Powerpoint-Format) mit. Das Dateiformat der (skalierten) Grafiken ist vorzugsweise TIFF oder JPEG.
  • Für Grafiken und Diagramme gilt das EPS-Format.
  • Zu allen Beiträgen in Forschung & Lehre ist ein Portraitfoto sowie eine Kurzbeschreibung des Autors bzw. der Autorin mit Forschungsschwerpunkten nach folgendem Muster vorgesehen: Peter Kurz ist Professor für Wirtschaftssoziologie an der Universität Mainz. Seine Forschungsschwerpunkte sind Klinische und sozialpsychologische Aspekte des Internet und Psychotherapieforschung. Bitte schicken Sie keine Fotos aus dem Internet mit, sie sind wegen ihrer schlechten Druckqualität nicht verwendbar. Günstig ist ein TIFF-, JPEG oder BMP-Format in sehr hoher, druckfertiger Auflösung von mindestens 300 dpi bei einem Abbildungsverhältnis von 1:1.
  • Nach Erscheinen Ihres Beitrages erhalten Sie umgehend ein Belegexemplar.

Eine Veröffentlichung des eingesandten Manuskripts bleibt der Entscheidung der Redaktion vorbehalten.

Die Redaktion von Forschung & Lehre