Das Foto zeigt den Astronauten Alexander Gerst
picture alliance/obs/BR Bayerischer Rundfunk

Raumfahrt Alexander Gerst ausgezeichnet

Alexander Gerst setzt sich seit Jahren dafür ein, Forschung im positiven Sinn zu popularisieren. Nun wurde er dafür ausgezeichnet.

09.07.2018

Der Deutsche Astronaut und Geo-Physiker Alexander Gerst erhält von der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) die Medaille für naturwissenschaftliche Publizistik. „Er lässt uns hautnah an seinem Leben als Wissenschaftler im All teilhaben und stärkt damit das gesellschaftliche Bewusstsein für die Wichtigkeit von Forschung“, begründet Dieter Meschede, Präsident der DPG die Auszeichnung für Gerst.

Als Astronaut der Europäischen Weltraumorganisation ESA nutze Gerst seine mediale Präsenz, um insbesondere junge Menschen für Wissenschaft und Technik zu begeistern. So beantwortet Gerst wie schon bei seiner ersten Mission auf der Internationalen Raumstation ISS im Jahr 2014 in der überaus beliebten und reichweitenstarken „Sendung mit der Maus“ Alltags-Fragen von Kindern.

Vor allem bediene sich Gerst aber moderner Kommunikationsformen wie Twitter, um ein breites Publikum für die Naturwissenschaften zu begeistern. Als "@Astro_Alex" hat er mittlerweile knapp 1,2 Millionen Follower. Und auf Facebook haben ihn über 300.000 Personen abonniert, sein neuer Instagram-Kanal wächst rasant. In all seinen Projekten stelle er stets die Bedeutung der Weltraumforschung für Fragestellungen auf der Erde heraus.

gri