Logo von "Pint of Science"
Pint of Science

Wissenschaftskommunikation "Auf ein Bier" die eigene Forschung präsentieren

Ein dreitägige Veranstaltungsreihe lädt Wissenschaftler dazu ein, ihre Forschungsarbeiten öffentlich zu präsentieren. Acht deutsche Städte sind dabei.

14.05.2018

Heute startet das "Pint of Science Festival". Vom 14. bis zum 16. Mai sind Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler eingeladen, an öffentlichen Orten wie Cafés oder Bars ihre Forschungsarbeiten interessierten Bürgerinnen und Bürgern zu präsentieren. In Deutschland haben sich Forschende aus acht Städten angemeldet. Sie wollen ihre Studien in Berlin, Freiburg, Hamburg, Heidelberg, Helgoland, Köln, München und Witten präsentieren.

In Berlin berichtet zum Beispiel ein Wissenschaftler von seiner Forschung über "Artificial Light and Light Pollution", bei der es unter anderem darum geht, welche Effekte die ständige Beleuchtung in großen Städten auf Mensch und Natur hat. In Köln geht es um das Altern und damit verbundene Krankheiten. Forscher halten die Vorträge "Eine faszinierende Zelle" über eine bestimmte Zelle in der Niere und "Wie Darwins Evolutionsprinzip Krebszellen hilft", in dem eine Zell-Biologin berichtet, wie das Prinzip des Überlebens der Stärksten nach Darwin das Wachstum bösartigster Zellen begünstigt. In München sind verschiedene Veranstaltungen zur Hirnforschung, Biodiversität und Stammzellenforschung geplant.

"Pint of Science" gibt es seit 2012. Die Wissenschaftler Dr. Michael Motskin and Dr. Praveen Paul vom Imperial College London haben damals unter dem Namen "Meet the researchers" von Erkrankungen wie Parkinson, Alzheimer und Multipler Sklerose betroffene Menschen in ihr Labor eingeladen, um sie über ihre Forschung aufzuklären. Dies sei sowohl für die Erkrankten als auch sie so inspirierend gewesen, dass sie sich dazu entschieden hätten, eine Veranstaltungsreihe daraus zu machen.

2013 hat das erste "Pint of Science Festival" in drei britischen Städten stattgefunden. Heute sind es laut Veranstalter weltweit rund 300 Städte, die sich beteiligen. Nach dem englischen Wort "pint" soll es Interessierten die Möglichkeit geben, sich auf ein Bier über Forschungsthemen zu informieren, Wissenschaftler kennenzulernen und ihnen Fragen zu stellen.

Über die Veranstaltung und Teilnahmemöglichkeiten in Deutschland: "Pint of Science".

kas