Ein Mosaik aus Menschen
mauritius images/Ikon Images/Ade Akinrujomu

Karriere
Habilitationen und Berufungen Januar 2021

Auch im neuen Jahr können sich wieder viele Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler über eine Habilitation oder einen Ruf freuen. Eine Übersicht.

Ausgabe 1/21

Theologie

  • Dr. Idan Dershowitz, Harvard University, hat einen Ruf an die Universität Potsdam angenommen und wurde zum W3-Professor und Lehrstuhlinhaber der Professur für Hebräische Bibel und Exegese an der School of Jewish Theology ernannt.
  • Jun.-Prof. Dr. Katharina Klöcker, Ruhr-Universität Bochum, hat einen Ruf auf die Professsur für Theologische Ethik an der Karl-Franzens-Universität Graz/Österreich abgelehnt und einen Ruf auf die W2-Professur für Theologische Ethik an der Ruhr-Universität Bochum zum 1. Januar 2021 angenommen.
  • Dr. Susanne Luther, Universität Groningen/Niederlande, hat einen Ruf an die Georg-August-Universität Göttingen auf eine W3-Professur für Neues Testament angenommen.

Philosophie und Geschichte

  • PD Dr. Julia Burkhardt, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, hat einen Ruf an die Ludwig-Maximilians-Universität München auf die W3-Professur für Geschichte des Mittelalters unter besonderer Berücksichtigung des Spätmittelalters (Lehrstuhl) angenommen und wurde zum 1. Dezember 2020 zur Universitätsprofessorin ernannt.
  • PD Dr. Daniel Eggers, Universität zu Köln, habilitierte sich und es wurde ihm die Lehrbefugnis für das Fach Philosophie erteilt.
  • Dr. habil. Thomas Khurana hat Rufe auf eine Stelle als Full Professor of Philosophy an der University of California, Riverside und eine W2-Heisenbergprofessur an der Universität Leipzig abgelehnt und wurde an der Universität Potsdam zum W2-Professor für Philosophische Anthropologie und Philosophie des Geistes ernannt.
  • Prof. Dr. Dietmar Süß, Universität Augsburg, hat einen Ruf an die Albrecht-Ludwigs-Universität Freiburg auf den Lehrstuhl für Neueste Geschichte und Zeitgeschichte abgelehnt.

Gesellschaftswissenschaften

  • PD Dr. Sonja Bieg, Universität Augsburg, hat einen Ruf an die Pädagogische Hochschule Weingarten auf die W3-Professur für Pädagogische Psychologie zum 1. Oktober 2020 angenommen.
  • PD Dr. Silvia Greiten, Bergische Universität Wuppertal und Privatdozentin an der Universität Osnabrück, hat zum 1. Oktober 2020 den Ruf an die Pädagogische Hochschule Heidelberg auf die W3-Professur für Erziehungswissenschaft mit den Schwerpunkten Schulpädagogik und Pädagogik der Sekundarstufe I angenommen.
  • PD Dr. Felix Hörisch, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, hat einen Ruf an die Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes auf die W2-Professur Sozialwissenschaften, Sozial- und Bildungspolitik angenommen.
  • Dr. Andrea Ploder, Universität Konstanz und Universität Siegen, hat den Ruf der Leuphana Universität Lüneburg auf eine Juniorprofessur für Qualitative und kulturwissenschaftliche Methoden angenommen.
  • PD Dr. habil. Nicole Podschuweit, Universität Erfurt, habilitierte sich und es wurde ihr die Lehrbefugnis für das Fach Medien- und Kommunikationswissenschaft erteilt.
  • Prof. Dr. Theda Radtke, Universität Witten/Herdecke, hat einen Ruf an die Bergische Universität Wuppertal auf die W2-Professur für Gesundheitspsychologie und angewandte Diagnostik zum 1. Oktober 2020 angenommen und ein Bleibeangebot der Universität Witten/Herdecke abgelehnt.
  • Prof. Dr. Marcus Schütte, Leibniz Universität Hannover, hat einen Ruf an die Universität Hamburg auf eine W2-Universitätsprofessur für „Erziehungswissenschaft unter besonderer Berücksichtigung der Didaktik der Mathematik – Primarstufe angenommen.
  • Prof. Dr. Thomas Sommerer, Stockholm University/Schweden, hat einen Ruf an die Universität Potsdam angenommen und wurde zum W2-Professor für Politikwissenschaft, insbesondere internationale Organisationen, an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Potsdam ernannt.
  • Dr. Vicki Täubig, zuletzt Juniorprofessorin an der Universität Siegen, hat seit 1. November 2020 die W2-Professur für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Außerschulische Bildung und Sozialisation an der Universität Rostock inne und einen Ruf der Universität Innsbruck/Österreich auf die Professur für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Soziale Ungleichheit und Soziale Bildung (nach § 98 UG) abgelehnt.
  • PD Dr. Matthias Weigl, Ludwig-Maximilians-Universität München, hat einen Ruf an die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn auf die W3-Professur für Patientensicherheit zum 1. Januar 2021 angenommen.

Philologie und Kulturwissenschaften

  • Dr. Stefan Ardeleanu, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, hat einen Ruf an die Universität Osnabrück auf die W1-Professur Archäologie der römischen Provinzen zum 1. November 2020 angenommen.
  • Prof. Dr. Golo Föllmer, Hochschule für Bildende Künste Braunschweig, wurde zum 1. Oktober 2020 auf die W3-Professur Musik und Medien an die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg berufen.
  • Prof. Dr. Doreen Georgi, Universität Potsdam, wurde zur W2-Professorin für Variation und Variabilität in morphosyntaktischen/morphologischen Systemen an der Humanwissenschaftlichen Fakultät der Universität Potsdam ernannt.
  • Prof. Dr. Erin Gerlach, Universität Potsdam, hat einen Ruf an die Universität Hamburg auf eine W3-Universitätsprofessur für Sport- und Bewegungspädagogik angenommen.
  • Dr. Kathleen Loock, Freie Universität Berlin, hat einen Ruf an die Universität Hamburg auf eine W1-Juniorprofessur abgelehnt und den Ruf an die Leibniz Universität Hannover auf die Juniorprofessur für Amerikanistik und Medienwissenschaft (W1 Tenure Track W2) zum 1. Dezember 2020 angenommen. Sie ist damit die erste Fast-Track-To-Tenure Professorin in Hannover. Ihre Stelle hängt mit der erfolgreichen Einwerbung ihrer Emmy Noether Nachwuchsgruppe bei der DFG zusammen.
  • Apl.-Prof. Dr. Stefan Morent, Eberhard Karls Universität Tübingen, hat einen Ruf an die Universität Tübingen auf die W3-Professur/Lehrstuhl für Musikwissenschaft mit Schwerpunkt Digitale Musikwissenschaft und Musik vor 1600 angenommen und wurde im November 2020 zum Universitätsprofessor ernannt.
  • Prof. Dr. Cornelia Ruhe, Universität Mannheim, hat einen Ruf an die Universität Erfurt auf eine W3-Professur für Romanistische Literaturwissenschaft abgelehnt und ein Bleibeangebot der Universität Mannheim angenommen.
  • Dr. Tobias Schroedler, Universität Hamburg, hat zum 1. November 2020 einen Ruf an die Universität Duisburg-Essen auf die W1 (mit Tenure-Track nach W2) Professur für Mehrsprachigkeit und gesellschaftliche Teilhabe angenommen.
  • PD Dr. Ilja Seržants, Universität Leipzig, hat den Ruf der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel auf die W2-Professur für Slavistische Sprachwissenschaft mit Schwerpunkt Historische Linguistik angenommen
  • Dr. Anja Stukenbrock, Université de Lausanne/Schweiz, hat einen Ruf an die Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg auf die W3-Professur Germanistische Sprachwissenschaft unter besonderer Berücksichtigung der Sprachgeschichte angenommen.
  • Philipp Teriete, Dozent für Musiktheorie an der Hochschule Luzern – Departement Musik, hat den Ruf auf die W2-Professur im Fach Musiktheorie der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (Fachbereich Musikhochschule) abgelehnt.
  • PD Dr. Blagovest Zlatanov Velichkov, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Neuphilologische Fakultät, wurde für die Dauer der Lehrbefugnis die Bezeichnung außerplanmäßiger Professor verliehen.
  • Prof. Dr. Daniel Weidner, Leibniz-Zentrum für Literatur- und Kulturforschung Berlin, wurde zum 1. Oktober 2020 auf die W2-Professur Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft an die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg berufen.

Rechtswissenschaft

  • Prof. Dr. Susanne Hähnchen, Universität Bielefeld, hat einen Ruf an die Universität Potsdam angenommen und wurde zur W3-Professorin für Bürgerliches Recht und Rechtsgeschichte an der Juristischen Fakultät der Universität Potsdam ernannt.
  • Prof. Dr. Lars Hummel, Universität Hamburg, hat einen Ruf an die Universität Potsdam angenommen und wurde zum W2-Professor für Steuerrecht und Digitalisierung (Ernst & Young-Stiftungsprofessur) an der Juristischen Fakultät der Universität Potsdam ernannt.
  • Dr. Scarlett Jansen, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, habilitierte sich und es wurde ihr die Lehrbefugnis für die Fachgebiete Strafrecht, Strafprozessrecht, Medizinstrafrecht und Wirtschaftsstrafrecht erteilt.
  • Prof. Dr. Christoph Krönke, vormals Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU), wurde im Juni 2020 an der LMU habilitiert und es wurde ihm die Lehrbefähigung für die Fächer Öffentliches Recht, Europarecht, Internationales Wirtschaftsrecht, Verwaltungswissenschaft und Rechtstheorie erteilt. Zum 1. September 2020 ist er einem Ruf als Universitätsprofessor für Öffentliches Recht, insbesondere Öffentliches Wirtschaftsrecht und Recht der Digitalisierung, an die Wirtschaftsuniversität Wien gefolgt. Im Dezember 2020 hat er einen Ruf auf eine Professur für Öffentliches Recht an der Universität der Bundeswehr München erhalten.
  • Prof. Dr. Stephan Wagner, M. Jur. (Oxford), M.A., wurde zum 1. Oktober 2020 auf die W3-Professur Bürgerliches Recht und Rechtsgeschichte an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg berufen.

Wirtschaftswissenschaften

  • Prof. Dr. Jin Gerlach, Universität Passau (Vertretungsprofessur), hat den Ruf der Universität Passau auf die W2-Professur für Wirtschaftsinformatik mit Schwerpunkt Daten- und Informationsmanagement angenommen.
  • Jun.-Prof. Dr. Theocharis Grigoriadis, Freie Universität Berlin, hat einen Ruf an die Freie Universität Berlin auf eine W2-Universitätsprofessur für Volkswirtschaftslehre unter besonderer Berücksichtigung der Ökonomie Osteuropas angenommen.
  • Prof. Dr. Ralf Kellner, Universität des Saarlandes, hat einen Ruf an die Universität Passau auf die W3-Professur für Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Financial Data Analytics angenommen.
  • Dr. Joschka Wanner, Universität Bayreuth, hat einen Ruf an die Universität Potsdam angenommen und wurde zum Juniorprofessor für Quantitative Volkswirtschaftslehre an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Potsdam ernannt.
  • Jun.-Prof. Dr. Michael Weyland, Pädagogische Hochschule Ludwigsburg, hat einen Ruf der Technischen Universität Chemnitz auf die W2-Professur Wirtschaft/Technik/Haushalt und Soziales sowie einen Ruf der Pädagogischen Hochschule Weingarten auf die W3-Professur Wirtschafts- und Sozialwissenschaft und ihre Didaktik abgelehnt. Er hat den Ruf auf die W3-Professur Wirtschaftswissenschaften und Wirtschaftsdidaktik an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg zum 1. Dezember 2020 angenommen.

Mathematik, Physik Informatik

  • Prof. Dr. Timo Betz, Westfälische Wilhelms-Universität Münster, hat einen Ruf an die Georg-August-Universität Göttingen auf eine W3-Professur für Experimentalphysik mit Ausrichtung Biophysik angenommen.
  • Dr. Lauriane Chomaz, Universität Innsbruck/Österreich, hat einen Ruf an die Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg auf die Tenure-Track-Professur Experimentalphysik angenommen.
  • Dr. Frank Gounelas, Technische Universität München, hat einen Ruf an die Georg-August-Universität Göttingen auf eine W2-Professur auf Zeit für Algebraische Geometrie angenommen.
  • Prof. Dr. Andreas Nüchter, Julius-Maximilians-Universität Würzburg, hat einen Ruf an die Universität Osnabrück auf die W3-Professur Autonome Robotik erhalten.
  • Prof. Dr. Harald Pfeiffer wurde zum W2-Professor für Numerische Relativität und Binäre Schwarze Löcher in einer gemeinsamen Berufung mit dem Albert-Einstein-Institut und der Universität Potsdam ernannt.
  • Dr. Damaris Schindler, Utrecht University/Niederlande, hat einen Ruf an die Georg-August-Universität Göttingen auf eine W2-Professur für Reine Mathematik angenommen.
  • Prof. Dr. habil. Steffen Wendzel, Hochschule Worms, habilitierte sich im November 2020 an der FernUniversität in Hagen in dem Fach Informatik.
  • PD Dr. rer. nat. Stefan Witzel, Universität Bielefeld, hat den Ruf der Justus-Liebig-Universität Gießen auf die W3-Professur für Mathematik mit dem Schwerpunkt Geometrie und Topologie (Heisenberg-Professur) angenommen und wurde zum Universitätsprofessor ernannt.

Biologie, Chemie, Geowissenschaften und Pharmazie

  • Prof. Dr. Eileen Eckmeier. Ludwig-Maximilians-Universität München, hat den Ruf an die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel auf die W3-Professur für Geoarchäologie und Umweltrisiken angenommen.
  • Prof. Dr. Sylvia Erhardt, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, hat einen Ruf an das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) auf die W3-Professur Molekulare Zellbiologie der Tiere angenommen.
  • Dr. Christian Hallmann, Universität Bremen und MPI für Biogeochemie Jena, wurde über eine gemeinsame Berufung der Universität Potsdam mit dem Helmholtz-Zentrum Potsdam, Deutsches GeoForschungszentrum, zum W3-Professor für Organische Geochemie an der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät ernannt.
  • Dr. Hauke Hillen, Max-Planck-Institut für Biophysikalische Chemie, Göttingen, hat einen Ruf der Georg-August-Universität Göttingen auf eine Juniorprofessur (Tenure Track W2) für Protein-Biochemie angenommen.
  • Prof. Dr. Eva Holtgrewe-Stukenbrock, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Botanisches Institut und Botanischer Garten, hat den Ruf an die Wageningen University/Niederlande auf die Full-Professorship in Phytopathologie abgelehnt.
  • Prof. Dr. Carolin König, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Institut für Physikalische Chemie, hat den Ruf an die Leibniz Universität Hannover auf die W2-Professur auf Zeit mit Tenure Track für Computational Chemistry angenommen.
  • PD Dr. Alexander Kuleff, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Fakultät für Chemie und Geowissenschaften, wurde für die Dauer der Lehrbefugnis die Bezeichnung außerplanmäßiger Professor verliehen.
  • Jun.-Prof. Dr. Susanne Liebner, Universität Potsdam, wurde zur W2-Professorin für Molekulare Umweltmikrobiologie an der Universität Potsdam ernannt.
  • Dr. Thomas Müller, University of Leeds/Großbritannien, hat einen Ruf an die Georg-August-Universität Göttingen auf eine W2-Professur (Tenur Track W3) für Petrologie angenommen.
  • Dr. Daniel Obenchain, DESY Hamburg, hat einen Ruf an die Georg-August-Universität Göttingen auf eine Juniorprofessur für Physikalische Chemie angenommen.
  • Dr. Oliva Roth, GEOMAR, Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel, hat einen Ruf an die Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel auf die W2-Professur für Evolutionsökologie erhalten.
  • PD Dr. Christine Schmitt, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, hat einen Ruf an die Universität Passau auf die W3-Professur für Physische Geographie mit Schwerpunkt Mensch-Umwelt-Forschung angenommen.
  • Prof. Dr. Julia Schwanewedel, Humboldt-Universität zu Berlin, hat einen Ruf an die Universität Hamburg auf die W3-Professur für Didaktik der Biologie zum 1. Oktober 2020 angenommen.
  • Prof. Dr. Julia Verne, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, hat einen Ruf an die Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg auf die W3-Professur Humangeographie angenommen.

Ingenieurwissenschaften

  • PD Dr. Gábor Janiga, wurde von der Fakultät für Verfahrens- und Systemtechnik der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg die Bezeichnung außerplanmäßiger Professor verliehen.

Forst-, Agrar- und Ernährungswissenschaften, Veterinärmedizin

  • Dr. Liesbeth Colen, European Commission – Joint Research Centre, Sevilla/Spanien, hat einen Ruf an die Georg-August-Universität Göttingen auf eine W2-Professur (Tenure Track) für Ernährung und Landwirtschaft angenommen.

Humanmedizin

  • PD Dr. Georg Feigl wurde auf die Professur für Klinische Anatomie am Department für Humanmedizin der Fakultät für Gesundheit an der Privaten Universität Witten/Herdecke berufen.
  • PD Dr. rer. nat Steffen Hage, Eberhard Karls Universität Tübingen, hat den Ruf auf die W3-Professur Neurobiologie sozialer Kommunikation an der Universitätsklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde Tübingen angenommen.
  • PD Dr. Jens Jakob, Universitätsmedizin Göttingen, hat den Ruf der Georg-August-Universität Göttingen auf eine W2-Professur für Sarkomchirurgie angenommen.
  • PD Dr. Ahmed Jawhar, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Medizinische Fakultät Mannheim, wurde für die Dauer der Lehrbefugnis die Bezeichnung außerplanmäßiger Professor verliehen.
  • Dr. Christoph Knote, Ludwig-Maximilians-Universität München, wurde mit Wirkung vom 15. Oktober 2020 zum W3-Universitätsprofessor für Model-based Environmental Exposure Science im Beamtenverhältnis auf Lebenszeit an der Medizinischen Fakultät der Universität Augsburg ernannt.
  • Dr. Christoph Korn, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, hat einen Ruf an der Medizinischen Fakultät der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg auf die W1-Juniorprofessur mit Tenure Track für Soziale Neurowissenschaften zum 1. Dezember 2020 angenommen.
  • Prof. Dr. med. Thomas Kötter, Institut für Allgemeinmedizin, Campus Lübeck, wurde zum W2-Professor für Lehre in der Allgemeinmedizin an der Universität zu Lübeck auf Zeit ernannt.
  • Dr. med. habil. Michael Lauterbach, MHBA, Facharzt für Kardiologie, Innere und Intensivmedizin, Brüderkrankenhaus Trier, wurde an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz die Bezeichnung außerplanmäßiger Professor verliehen.
  • PD Dr. Stefanie Lis, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Medizinische Fakultät Mannheim, wurde für die Dauer der Lehrbefugnis die Bezeichnung außerplanmäßige Professorin verliehen.
  • PD. Dr. med. habil. Anke Reitter, FRCOG habilitierte sich und ihr wurde die Lehrerlaubnis im Fachgebiet Frauenheilkunde und Geburtshilfe erteilt.
  • Dr. Leif Saager, Universitätsmedizin Göttingen, hat den Ruf der Georg-August-Universität Göttingen auf eine W2-Professur für Perioperatives Informationsmanagement angenommen.
  • PD Dr. Patrick Schweizer, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Medizinische Fakultät Heidelberg, wurde für die Dauer der Lehrbefugnis die Bezeichnung außerplanmäßiger Professor verliehen.
  • Dr. Matias Simons, Institut National de la Santé et de la Recherche Médicale, Paris/Frankreich, hat einen Ruf an die Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg auf die W3-Heisenberg-Professur Molekulare Humangenetik angenommen.
  • Dr. Oliver Stegle, Deutsches Krebsforschungszentrum Heidelberg, hat einen Ruf der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (gemeinsame Berufung mit dem Deutschen Krebsforschungszentrum) auf die W3-Professur Computational Genomics and Systems Genetics angenommen.
  • Prof. Dr. Jochen Weishaupt, Universitätsklinikum Ulm, hat einen Ruf an die Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg auf die W3-Professur Translationale Neurologie angenommen.
  • Dr. Verina Wild, Universität Zürich/Schweiz, wurde mit Wirkung vom 1. November 2020 zur W2-Universitätsprofessorin für Ethik der Medizin im Beamtenverhältnis auf Lebenszeit an der Medizinischen Fakultät der Universität Augsburg ernannt.