Ein Mosaik aus Menschen
mauritius images/Ikon Images/Ade Akinrujomu
Beliebt

Karriere
Habilitationen und Berufungen Juli 2024

Von Mathematik über Geisteswissenschaften bis Humanmedizin: Diese Forschenden freuen sich im Juli über eine Habilitation oder einen Ruf.

Ausgabe 7/24

Geisteswissenschaften 

  • Prof. Dr. Julia Enxing, Technische Universität Dresden, wurde zum 1. April 2024 zur Professorin für Fundamentaltheologie an der Ruhr-Universität Bochum ernannt. 
     
  • Dr. Nicolas Dreyer habilitierte sich an der Geistes- und Kulturwissenschaftlichen Fakultät der Otto-Friedrich- Universität Bamberg und es wurde ihm die Venia Legendi für Russische Kultur- und Literaturwissenschaft erteilt. 
     
  • Dr. Diana Feick, University of Auckland (Neuseeland), hat den Ruf auf die Juniorprofessur (mit TT auf W2) für Deutsch als Fremd- und Zweitsprache mit Schwerpunkt empirische Unterrichtsforschung an der Philosophischen Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jena angenommen. 
     
  • Dr. Katharina Fürholzer habilitierte sich an der Universität Innsbruck (Österreich) und es wurde ihr die Lehrbefugnis für das Fach Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft erteilt. 
     
  • Prof. Dr. Mischa Gabowitsch, Universität Wien (Österreich), hat den Ruf auf die W2-Professur für Mehrsprachigkeit und transnationale Studien, insbesondere im postsowjetischen Raum, an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz zum 1. Juli 2024 angenommen. 
     
  • Dr. Gero Guttzeit habilitierte sich an der Fakultät für Sprach- und Literaturwissenschaften der Ludwig-Maximilians-Universität München und es wurde ihm die Lehrbefähigung für das Fachgebiet Englische Literaturwissenschaft erteilt. 
     
  • Jun.-Prof. Dr. Stefan Hartmann, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, hat den Ruf auf die ordentliche Professur für Germanistische Linguistik an der Universität Freiburg (Schweiz) abgelehnt. Das Bleibeangebot der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf hat er angenommen und wird zum 2. Juli 2024 zum Universitätsprofessor ernannt. 
     
  • PD Dr. Victoria Hegner, Humboldt-Universität zu Berlin, hat den Ruf auf die W3-Professur für Empirische Kulturwissenschaft/ Kulturanthropologie an der Philosophischen Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jena angenommen. 
     
  • Prof. Dr. Racha Kirakosian, Universität Freiburg, hat einen Ruf an das University College Cork (Irland) abgelehnt und das Bleibeangebot auf die Professur für Germanistische Mediävistik an der Universität Freiburg angenommen. 
     
  • Prof. Dr. Sabrina Müller, Universität Zürich (Schweiz), hat zu Februar 2024 den Ruf auf die W3-Professur für Praktische Theologie an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms Universität Bonn angenommen. Den Ruf auf die W3-Professur an die Friedrich-Schiller-Universität Jena lehnte sie ab. 
     
  • Jun.-Prof. Dr. Tahani Nadim, Humboldt-Universität zu Berlin, hat den Ruf auf die Professur für Curating Digital Objects of Cultural Knowledge and Memory an der Fakultät für Geschichtswissenschaften der Ruhr-Universität Bochum angenommen und wird zum 1. Oktober 2024 zur Universitätsprofessorin ernannt. 
     
  • Jun.-Prof. Dr. Eva-Maria Roelevink, Johannes Gutenberg-Universität Mainz, hat den Ruf auf die W3-Professur für Wirtschaftsgeschichte und Industriearchäologie an der Technischen Universität Bergakademie Freiberg angenommen. 
     
  • Dr. Dr. Christopher Schliephake habilitierte sich an der Philologisch-Historischen Fakultät der Universität Augsburg und es wurde ihm die Lehrbefugnis für das Fach Alte Geschichte erteilt. 
     
  • Prof. Dr. Benjamin Schliesser, Universität Bern (Schweiz), wurde per 1. August 2024 zum ordentlichen Professor für Literatur und Theologie des Neuen Testaments an der Theologischen Fakultät der Universität Bern (Schweiz) befördert. 
     
  • Dr. Dagmar Schwerk, Universität Leipzig, hat den Ruf auf die W2-Professur für Tibetologie (mit TT) an der Universität Leipzig angenommen. 
     
  • Prof. Dr. Ulrike von Hirschhausen, Universität Rostock, hat einen Ruf der Max Weber Stiftung – Deutsche Geisteswissenschaftliche Institute im Ausland – auf die Direktion des Deutschen Historischen Instituts Washington, D. C./ USA erhalten.

Sportwissenschaften 

Dr. Clemens Töpfer, Friedrich- Schiller-Universität Jena, hat den Ruf auf die W2-Professur (mit TT auf W3) für Sportpädagogik und Sportdidaktik an der Friedrich- Schiller-Universität Jena angenommen.

Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften

  • Prof. Dr. Tina In-Albon, Rheinland-Pfälzische Technische Universität Kaiserslautern- Landau (RPTU), hat den Ruf zum 15. April 2024 auf die W3-Professur Klinische Psychologie und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters an der Universität Mannheim angenommen und das Bleibeangebot der RPTU abgelehnt. 
     
  • Prof. Dr. phil. Lisa Bardach, Eberhard Karls Universität Tübingen, wurde zur W3-Professorin für Pädagogische Psychologie mit dem Schwerpunkt Digitales Lehren und Lernen an der Justus-Liebig-Universität Gießen ernannt. 
     
  • Dr. Axel Burger, Gesis – Leibniz Institut für Sozialwissenschaften, Köln, habilitierte sich im Mai 2024 an der Fakultät für Sozialwissenschaften der Universität Mannheim und es wurde ihm die Lehrbefugnis für das Fach Psychologie zuerkannt. 
     
  • PD Dr. rer. nat. Kai Hamburger wurde an der Justus-Liebig-Universität Gießen zum außerplanmäßigen Professor im Fachgebiet Kognitionspsychologie ernannt. 
     
  • PD Dr. phil. Bianca Jovanovic wurde an der Justus-Liebig-Universität Gießen zur außerplanmäßigen Professorin im Fachgebiet Entwicklungspsychologie ernannt. 
     
  • Dr. phil. Christine Maria Klapeer, Universität Kassel, wurde zur W2-Professorin für Politikwissenschaft mit dem Schwerpunkt Gender Studies an der Justus-Liebig-Universität Gießen ernannt. 
     
  • Prof. Dr. Désirée Laubenstein, Universität Paderborn, hat zum 1. Oktober 2024 den Ruf auf die W3-Professur für Pädagogik und Didaktik im Förderschwerpunkt Emotionale und soziale Entwicklung am Institut für Sonderpädagogik der Universität Duisburg-Essen angenommen. 
     
  • Prof. Dr. Julia Lübke, EBS Universität für Wirtschaft und Recht gGmbH, hat den Ruf auf die W3-Professur für Bürgerliches Recht und Gesellschaftsrecht an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jena angenommen. 
     
  • Prof. Dr. Janis Sebastian Neufeld, Technische Universität Dresden, hat den Ruf auf die Professur für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Operations Management, an der Otto von Guericke Universität Magdeburg angenommen. 
     
  • Ass.-Prof. Eva Ringler wurde an der Universität Bern (Schweiz) zur außerordentlichen Professorin für Verhaltensökologie gewählt. Es handelt sich hierbei um die Umwandlung der Assistenzprofessur mit Tenure Track, welche sie seit 1. August 2020 innehat. Zudem wird Prof. Ringler Mitdirektorin des Instituts für Ökologie und Evolution und Leiterin der Abteilung Verhaltensökologie. 
     
  • PD Dr. Kristina Roepstorff habilitierte sich an der Ottovon-Guericke Universität Magdeburg und es wurde ihr die Venia Legendi für das Fach Politikwissenschaft verliehen. 
     
  • Prof. Dr. Isabelle van Damme, Collège d’Europe Brügge (Belgien), wurde per 15. August 2024 zur ordentlichen Professorin für Internationales Wirtschaftsrecht an der Universität Bern (Schweiz) gewählt.

Mathematik, Naturwissenschaften

  • Dr. Stefanie Arndt, Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung Bremerhaven, hat den gemeinsamen Ruf auf eine W2-Professur für Kryosphäre mit dem Schwerpunkt Schnee an die Universität Hamburg und das Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung angenommen. 
     
  • Prof. Dr. Andrea Balducci, Friedrich-Schiller-Universität Jena, hat den Ruf auf die W3- Professur für Elektrochemie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena angenommen. 
     
  • PD Dr. Eszter Baráth wurde mit Wirkung zum 1. Juni 2024 zur Professorin für Synergien zwischen Homogener und Heterogener Katalyse an der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Rostock in Kooperation mit dem Leibniz-Institut für Katalyse e.V. (LIKAT) ernannt. 
     
  • Prof. Dr. Mirjam Dür, Universität Augsburg, hat einen Ruf der Universität Wien (Österreich) auf eine Professur für Optimierung abgelehnt und das Bleibeangebot der Universität Augsburg angenommen. 
     
  • Prof. Dr. Susanne Fritz, Goethe-Universität Frankfurt am Main, hat den Ruf auf die W3-Professur für Biodiversität im Anthropozän an der Fakultät für Biowissenschaften der Friedrich-Schiller-Universität Jena angenommen. 
     
  • PD Dr. Robert Göstl, DWI – Leibniz-Institut für Interaktive Materialien e.V. und RWTH Aachen University, hat den Ruf auf die W3-Professur für Nachhaltige Makromolekulare Chemie an der Bergischen Universität Wuppertal angenommen. 
     
  • Dr. rer. nat. Anja Henß, Justus- Liebig-Universität Gießen, hat den Ruf auf die W2-Professur für Materialwissenschaft mit dem Schwerpunkt Oberflächen- und Materialanalytik an der Justus-Liebig- Universität Gießen angenommen. 
     
  • Dr.-Ing. Marcus Hübscher, Universität Leipzig, hat den Ruf auf die Juniorprofessur für Nachhaltige Stadtzukünfte am Institut für Geografie der Technischen Universität Dresden angenommen. 
     
  • Prof. Dr. Malte Kaluza, Friedrich- Schiller-Universität Jena, hat das Angebot einer Direktorenstelle am Center for Relativistic Laser Science (CoReLS) in Kombination mit einer Professur am Gwangju Institute of Science and Technologie (GIST) abgelehnt und am 29. Mai 2024 das Bleibeangebot der Friedrich-Schiller-Universität Jena angenommen. 
     
  • Prof. Dr. Pascal Klein, Georg-August-Universität Göttingen, hat den Ruf auf eine W2-Professur für Physik und ihre Didaktik an der Georg-August-Universität Göttingen angenommen und wurde zum 1. Juni 2024 zum Universitätsprofessor ernannt. 
     
  • PD Dr. med. Dr. rer. nat. Johann Christoph Klenk, Universität Zürich (Schweiz), wurde zum W2-Professor für molekulare Pharmakologie und Toxikologie an der Justus-Liebig-Universität Gießen ernannt.
     
  • Prof. Dr. Andreas Koeberle, Universität Innsbruck (Österreich), hat zum 1. Oktober 2024 den Ruf auf die Universitätsprofessur für Pharmakognosie an der Universität Graz (Österreich) angenommen. 
     
  • Dr. Axel T. Neffe, Helmholtz- Zentrum hereon, Teltow, hat den Ruf auf die W3-Professur für Organische Chemie mit Schwerpunkt Polymere an der BTU Cottbus-Senftenberg angenommen. 
     
  • Prof. Dr. Markus Schmidt, Friedrich-Schiller-Universität Jena, hat einen Ruf an die Universität Münster abgelehnt und am 11. April 2024 das Bleibeangebot der Friedrich- Schiller-Universität Jena gemeinsam mit dem Leibniz- Institut für Photonische Technologien e.V. angenommen. 
     
  • Dr. Madhav Prakash Thakur wurde von der Universität Bern (Schweiz) zum außerordentlichen Professor für Terrestrische Ökologie gewählt. Es handelt sich hierbei um die Umwandlung der Assistenzprofessur mit Tenure Track, welche er seit 1. August 2020 innehat. 
     
  • Dr. Jean-Pierre van Helden, Leibniz-Institut für Plasmaforschung und Technologie (INP) Greifswald, hat den Ruf auf die Professur für Experimentalphysik, Spektroskopie von Atomen und Molekülen mittels Lasermethoden an der Ruhr-Universität Bochum angenommen und wird zum 1. Oktober 2024 zum Universitätsprofessor ernannt. 

Humanmedizin / Gesundheitswissenschaften

  • Dr. Stefanie Bachnick, Hochschule für Gesundheit Bochum, hat den Ruf auf die W2-Professur für Pflegewissenschaft an der Medizinischen Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jena angenommen. 
     
  • PD Dr. Matthias Gawlitza, Universitätsklinikum Leipzig, hat den Ruf auf die W3-Professur für Neuroradiologie an der Medizinischen Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jena angenommen. 
     
  • Prof. Michael Habeck, Friedrich-Schiller-Universität Jena, hat den Ruf auf die W3-Professur für Mikroskopische Bildanalyse an der Friedrich-Schiller-Universität Jena angenommen. 
     
  • Dr. rer. nat. Kathrin Landgraf-Kluge, Pädiatrisches Forschungszentrum, Klinik und Poliklinik für Kinderund Jugendmedizin, Universitätsklinikum Leipzig AöR, habilitierte sich und es wurde ihr die Lehrbefugnis für das Fach Experimentelle Medizin erteilt. 
     
  • Dr. Edwin Lim, Macquarie Medical School (Australien), hat den Ruf auf die W2-Professur für Translationale Kinder- und Jugendpsychiatrie an der Medizinischen Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jena angenommen. 
     
  • Apl. Prof. Dr. Till Milde, Universitätsklinikum Heidelberg, hat den Ruf auf die W3-Professur für Pädiatrie an der Medizinischen Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jena angenommen. 
     
  • Dr. rer. hum. biol. Katharina Silies, Universität zu Lübeck, hat den Ruf auf die Professur für Klinische Pflegewissenschaft (mit TT) zum 1. Juli 2024 an der Universität zu Lübeck angenommen. 
     
  • Prof. Dr. Moriz Tannast, Universität Freiburg (Schweiz), wurde ab 1. August 2024 zum ordentlichen Professor für Orthopädische Chirurgie und Traumatologie an der Universität Bern (Schweiz) gewählt. Zudem wird er Direktor und Chefarzt der Universitätsklinik für Orthopädische Chirurgie und Traumatologie des Inselspitals. 
     
  • Prof. Till Onno Friedrich Utesch, Universität Münster, hat den Ruf auf die W2-Professur für Prävention Universitäres Gesundheitsmanagent an der Universität zu Lübeck angenommen. 
     
  • PD Dr. med. Marlene Isabelle Tschernatsch-Gerriets, MBA, die Neurologen, Neurologische Gemeinschaftspraxis, Bad Nauheim, wurde an der Justus-Liebig-Universität Gießen zur außerplanmäßige Professorin im Fachgebiet Neurologie ernannt. 
     
  • PD Dr. med. Dr. med. dent. Jan-Falco Wilbrand, Diakonie Klinikum Jung-Stilling, Siegen, wurde an der Justus- Liebig-Universität Gießen zum außerplanmäßigen Professor für das Fachgebiet: Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie ernannt. 
     
  • Apl. Prof. Benoît Zuber, Universität Bern (Schweiz), wurde per 1. August 2024 zum ordentlichen Professor für Anatomie und Strukturbiologie an der Universität Bern (Schweiz) gewählt. Zudem wird er weiterhin Mitdirektor des Instituts für Anatomie und Leiter der Abteilung Mikroskopische Anatomie und Strukturbiologie sowie akademischer Direktor des Dubochet Center for Imaging – Bern (Schweiz).

Agrar-, Forst und Ernährungswissenschaften, Veterinärmedizin

  • Prof. MU Dr. Peter Jedlicka, Ph.D., Justus-Liebig-Universität Gießen, wurde zum W3-Professor für Computerbasiertes Modelling im 3R-Tierschutz an der Justus-Liebig-Universität Gießen ernannt. 
     
  • Prof. Dr. rer. nat. Kristin Junge habilitierte sich an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und es wurde ihr die Lehrbefugnis für das Fach Ernährungsphysiologie und Biochemie der Ernährung erteilt. Einen Ruf an die AKAD Hochschule Stuttgart hatte sie bereits im Dezember 2022 angenommen.

Ingenieurwissenschaften 

  • Dr.-Ing. Maria Kosse, Siemens Energy Erlangen, hat den Ruf auf die Professur für Komponenten Intelligenter Energienetze an der Technischen Universität Dresden zum 1. Januar 2024 angenommen. 
     
  • Prof. Dr.-Ing. Sergei Sawitzki, Fachhochschule Wedel, habilitierte sich an der Technischen Universität Dresden und es wurde ihm die Lehrbefugnis für das Fachgebiet Technische Informatik erteilt.

Kunst, Kunstwissenschaften 

  • Prof. Dr. Alexander Mauer habilitierte sich an der Anton Bruckner Universität Linz (Österreich) und es wurde ihm die Lehrbefugnis für das Fach Steirische Harmonika erteilt. 
     
  • Prof. Dr. Vera-Simone Schulz, Kunsthistorisches Institut in Florenz – Max-Planck-Institut, hat den Ruf der Leuphana Universität Lüneburg auf eine Juniorprofessur für Transkulturelle Kunstgeschichte angetreten.