Ein Mosaik aus Menschen
mauritius images/Ikon Images/Ade Akinrujomu

Karriere
Habilitationen und Berufungen November 2020

Welche Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler können sich im November über eine Habilitation oder einen Ruf freuen? Hier die Übersicht nach Fächern.

Ausgabe 11/20

Theologie

  • Jun.-Prof. Dr. Sonja Keller, Fachbereich Evangelische Theologie Universität Hamburg, hat einen Ruf auf die W3-Professur für Praktische Theologie an der Universität Greifswald sowie an der Augustana-Hochschule erhalten. Sie hat zum 1. Oktober 2020 den Ruf auf die W3-Professur für Praktische Theologie an der Augustana-Hochschule angenommen.

 

 

Philosophie und Geschichte

  • Apl. Prof. Dr. Vanessa Albus, Universität Duisburg-Essen, hat einen Ruf an die Universität Paderborn auf die W3-Professur für Didaktik der Philosophie angenommen.
  • Jun.-Prof. Dr. Thomas Blank, Johannes Gutenberg Universität-Mainz, hat den Ruf der Johannes Gutenberg Universität-Mainz auf eine W2-Professur für Kulturgeschichte der Antike angenommen.
  • PD Dr. Isabelle Deflers, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, hat einen Ruf an die Universität der Bundeswehr München auf die Professur für die Geschichte der Frühen Neuzeit zum 1. Oktober 2020 angenommen.
  • Dr. Jacob Eder, Friedrich-Schiller-Universität Jena, wurde zum 1. Oktober 2020 auf die W2-Professur in Neuerer und Neuester Geschichte an die Barenboim-Said Akademie Berlin berufen.
  • Prof. Dr. Christine Krüger, Universität Greifswald, hat einen Ruf an die Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn auf eine W3-Professur für Neuere und Neueste Geschichte angenommen.
  • Dr. Beate Löffler habilitierte sich an der Technischen Universität Dortmund und erhielt die Lehrbefugnis für Bau- und Architekturgeschichte sowie Architekturtheorie.
  • PD Dr. Dirk Paul Mielke, Abteilung für Ur- und Frühgeschichtliche Archäologie, wurde vom Fachbereich Geschichte/Philosophie der Westfälischen-Wilhelms-Universität Münster die Bezeichnung außerplanmäßiger Professor verliehen.

 

 

Gesellschaftswissenschaften

  • Dr. Thomas Bachmann, Humboldt-Universität zu Berlin, habilitierte sich in dem Fach Psychologie.
  • Jun.-Prof. Dr. Judith Beyer hat nach erfolgreicher Endevaluation ihrer tenure-track Professur den Ruf auf die W3-Professur Ethnologie mit Schwerpunkt politische Anthropologie an der Universität Konstanz angenommen.
  • Prof. Dr. Nicole Bolleyer, Universität Exeter/Großbritannien, hat einen Ruf am Geschwister-Scholl-Institut der Ludwig-Maximilians-Universität München auf die W3-Professur für Vergleichende Politikwissenschaft zum 1. Januar 2021 angenommen.
  • Prof. Dr. Ludger Gailing, Leibniz-Institut für Raumbezogene Sozialfoschung in Erkner, hat den Ruf auf die W3-Professur Regionalplanung an der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg zum 1. September 2020 angenommen.
  • Dr. Dörthe Herbrechter, Deutsches Institut für Erwachsenenbildung – Leibniz-Zentrum für Lebenslanges Lernen, Bonn, hat einen Ruf an die Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg auf die Tenure-Track-Professur Bildungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Erwachsenenbildung und Weiterbildung angenommen.
  • Dr. habil. Patrick A. Mello, Universität Erfurt, Willy Brandt School of Public Policy, habilitierte sich an der Technischen Universität München und es wurde seine Lehrbefähigung für das Fach Politikwissenschaft festgestellt.
  • Dr. Shintaro Miyazaki, Fachhochschule Nordwestschweiz, hat einen Ruf an die Humboldt-Universität zu Berlin auf die W1-Professur für Digitale Medien und Computation (mit Tenure Track nach W2) zum 1. Oktober 2020 angenommen.
  • Dr. Hanna Pfeifer, Helmut-Schmidt-Universität Hamburg/Universität der Bundeswehr in Hamburg, hat einen Ruf am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der Goethe-Universität Frankfurt am Main und der Hessischen Stiftung Friedens- und Konfliktforschung auf die W1-Professur für Politikwissenschaft mit dem Schwerpunkt Radikalisierungs- und Gewaltforschung (gefördert durch den Johanna-Quandt-Jubiläumsfonds) zum 1. Juli 2020 angenommen.
  • Prof. Dr. Dr. habil. Steffen Roth, Professor für Management an der La Rochelle Business School/Frankreich und Privatdozent für Soziologie an der Universität Turku/Finnland, hat einen Ruf an die Nord University in Levanger/Norwegen auf eine Professur für Soziologie erhalten.
  • Dr. David Scheer, Universität Paderborn, hat einen Ruf an die Pädagogische Hochschule Heidelberg auf die Juniorprofessur für Inklusive Bildung zum 1. November 2020 angenommen.
  • Dr. Markus Spreer, Universität Leipzig, lehnte einen Ruf auf die W2-Professur Frühe sonderpädagogische Förderung und Pädagogik mit dem Förderschwerpunkt Sprache und Kommunikation der Universität Rostock ab und nahm den Ruf auf die W1-Professur (mit tenure track nach W3) Pädagogik bei Beeinträchtigungen der Sprache und Kommunikation an der Humboldt-Universität zu Berlin zum 1. September 2020 an.
  • Dr. phil. habil. Katja Triplett, Philipps-Universität Marburg, habilitierte sich und es wurde ihr die Lehrbefugnis für das Fach Religionswissenschaft erteilt.

 

 

Philologie und Kulturwissenschaften

  • Dr. Lukas Eibensteiner, Universität Mannheim und Universität Mainz, hat den Ruf der Friedrich-Schiller-Universität Jena auf die W1-Professur Didaktik der Romanischen Schulsprachen (mit TT nach W2; Philosophische Fakultät) angenommen.
  • PD Dr. phil. Corinna Herr, Robert Schumann Hochschule Düsseldorf, hat einen Ruf an die Universität Koblenz-Landau auf die W2-Professur für Musikwissenschaft am Campus Koblenz angenommen.
  • PD Dr. Johannes Mander, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Fakultät für Verhaltens- und Empirische Kulturwissenschaften, wurde für die Dauer der Lehrbefugnis die Bezeichnung außerplanmäßiger Professor verliehen.
  • Prof. Maria Theresia (Mascha) Pörzgen, (seit 2015 Verwaltung der Professur Dialogregie und Szenischer Unterricht), Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover (HMTMH), hat den Ruf der HMTMH auf die W2-Professur Dialogregie und Szenischer Unterricht zum Wintersemester 2020 angenommen.
  • PD Dr. Daniela Sammler, Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften in Leipzig, hat einen Ruf zur W2-Forschungsgruppenleiterin Musikkognition und Sprache am Max-Planck-Institut für Empirische Ästhetik in Frankfurt am Main zum 1. Oktober 2020 angenommen.
  • Apl.-Prof. Dr. Julia Schöll, Universität Bamberg, hat einen Ruf an die Technische Universität Braunschweig auf die W3-Professur Neuere deutsche Literatur zum 1. Oktober 2020 angenommen.
  • Dr. Marie Martine Schröer, Universität Koblenz-Landau, wurde zur W1-Professorin für Kultursemiotik und Kulturen romanischer Länder an der Universität Potsdam ernannt.
  • PD Dr. Anja Steinlen, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg habilitierte sich, und es wurde ihr die Lehrbefugnis für das Fachgebiet Sprachlehr- und -lernforschung (Schwerpunkt Fremdsprache Englisch) erteilt.
  • Dr. Outi Tuomainen, University College London, wurde zur W2-Professorin für Developmental Language Disorders an der Universität Potsdam ernannt.

 

 

Rechtswissenschaft

  • Prof. Dr. Jens-Hinrich Binder, LL.M. (London), Eberhard-Karls-Universität Tübingen, hat einen Ruf auf eine W3-Professur für Bürgerliches Recht sowie Handels- und Gesellschaftsrecht an die Universität Hamburg abgelehnt und das Bleibeangebot der Eberhard-Karls-Universität Tübingen angenommen.
  • Jun.-Prof. Dr. Christian Gomille, Universität Augsburg, wurde zum Professor für Bürgerliches Recht, Europäisches und Internationales Privatrecht sowie Zivilprozessrecht an der Universität des Saarlandes ernannt.

 

 

Wirtschaftswissenschaften

  • Prof. Dr. Miriam Flickinger, Freie Universität Berlin, hat den Ruf der Universität der Bundeswehr München auf die W3-Professur für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Strategisches Management, abgelehnt.
  • Prof. Dr. Henner Gimpel, Universität Augsburg und Projektgruppe Wirtschaftsinformatik des Fraunhofer FIT, hat den Ruf an die Universität Hohenheim auf den Lehrstuhl für Digitales Management zum Januar 2021 angenommen.
  • PD Dr. Torsten Heinrich, University of Oxford/Großbritannien, hat einen Ruf der Technischen Universität Chemnitz auf die W3-Professur für Mikroökonomie zum 1. Oktober 2020 angenommen.
  • Prof. Dr. Claudia Kemfert, Hertie School of Governance gGmbH – Berlin, hat den Ruf der Leuphana Universität Lüneburg auf eine in Kooperation mit dem Deutschen Institut für Wirtschaftsförderung (DIW Berlin) eingerichtete W3-Professur für Energiewirtschaft und Energiepolitik angenommen.
  • Prof. Dr. Hanna Krasnova, Universität Potsdam, wurde zur W3-Professorin für Wirtschaftsinformatik, insbesondere Soziale Medien und Gesellschaf an der Universität Potsdam ernannt.
  • Prof. Dr. André Marchand, Universität zu Köln, hat einen Ruf an die Universität Leipzig auf die W3-Professur für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Marketing, angenommen.
  • Prof. Dr. Volker Seiler, Xi’an Jiaotong-Liverpool University/China hat einen Ruf als Associate Professor in Finance an die EM Normandie Business School/Frankreich zum 1. September 2020 angenommen.
  • Prof. Dr. Felix Weinhardt, Humboldt-Universität zu Berlin und Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung Berlin, hat einen Ruf an die Europa Universität Viadrina Frankfurt (Oder) auf die W3-Professur im Bereich Volkswirtschaftslehre zum 1. Oktober 2020 angenommen.
  • PD Dr. Matthias Wichmann, Technische Universität Bergakademie Freiberg, (Lehrstuhlvertretung), habilitierte sich an der Technischen Universität Braunschweig für das Fachgebiet Betriebswirtschaftslehre und hat einen Ruf der Technischen Universität Chemnitz auf die Professur für Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Produktionsmanagement zum 1. Oktober 2020 angenommen.

 

 

Mathematik, Physik und Informatik

  • Dr. Johannes Albrecht, Technische Universität Dortmund, hat den Ruf der TU Dortmund auf eine Professur für Experimentelle Flavourphysik angenommen.
  • Prof. Dr. Martin Ammon, Friedrich-Schiller-Universität Jena, hat einen Ruf an die Universität Stuttgart auf die W3-Professur für Theoretische Physik abgelehnt und verbleibt an der Universität Jena.
  • Assistant Prof. Dr. Joeran Beel, Trinity College Dublin/Irland, hat einen Ruf an die Universität Siegen auf eine W2-Professur für Intelligente Systeme (Informatik) angenommen.
  • PD Dr. Markus Cristinziani, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, hat einen Ruf an die Universität Siegen auf eine W3-Professur für Experimentelle Physik angenommen.
  • Dr. Tim Dietrich, NIKHEF Forschungszentrum für subatomare Physik in Amsterdam, wurde zum W1-Professor für Theoretische Astrophysik an der Universität Potsdam ernannt.
  • Dr. Myfanwy Evans, Technische Universität Berlin, wurde zur W2-Professorin für angewandte Geometrie und Topologie an der Universität Potsdam ernannt.
  • Prof. Dr. Hans-Christian Jetter, Fachhochschule Oberösterreich, hat einen Ruf an die Universität zu Lübeck auf die W2-Professur für Interaktionsdesign und User Experience angenommen.
  • PD Dr.-Ing. Tatiana Landesberger von Antburg, Karlsruher Institut für Technologie, (Lehrstuhlvertretung) und Leiterin der Gruppe Visuelle Suche und Analyse an der Technischen Universität Darmstadt wurde mit Wirkung zum 1. Oktober 2020 zur Universitätsprofessorin für Visual Analytics an der Universität Rostock ernannt.
  • Dr. Christoph Lange, Universität Regensburg, hat einen Ruf an die Technische Universität Dortmund auf eine Professur für THz-Spektroskopie angenommen.
  • Jun.-Prof. Dr. Armin Lühr, Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf und TU Dresden, hat einen Ruf der Technischen Universität Dortmund auf eine Professur für Medizinphysik mit Schwerpunkt Computational Physics angenommen.
  • Prof. Dr.-Ing. Gerard de Melo, Rutgers University/USA, wurde zum W3-Professor für Artificial Intelligence and Intelligent Systems an der Universität Potsdam als gemeinsame Berufung mit dem Hasso Plattner Institut ernannt.
  • Dr. Falko Pientka, Max-Planck-Institut für komplexe Systeme, Dresden, wurde zum Professor für Theoretische Physik an der Goethe-Universität Frankfurt am Main ernannt.
  • Dr. Viola Priesemann, Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation, Göttingen, hat einen Ruf an die Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg auf die W3-Professur für Neuromorphes Computing an der Fakultät für Physik und Astronomie abgelehnt.
  • Jun.-Prof. Dr. Johannes Reuther, Freie Universität Berlin und Helmholtz-Zentrum Berlin, wurde von der FU Berlin und dem Helmholtz-Zentrum Berlin auf die gemeinsame W2-Professur für Theory of Novel Quantum Materials berufen.
  • Dr. André Schlichting, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, habilitierte sich und es wurde ihm die Lehrbefähigung für das Fach Mathematik erteilt. Er hat einen Ruf an die Westfälische Wilhelms-Universität Münster auf die W2-Professur (befristet 5 Jahre) für Angewandte Mathematik zum 1. November 2020 angenommen.
  • PD Dr. rer. nat. Ioana Slabu, RWTH Aachen, habilitierte sich und es wurde ihr die Lehrbefugnis für das Fachgebiet Experimentelle und Angewandte Medizintechnik erteilt.
  • Prof. Dr. Ricarda Winkelmann, Universität Potsdam, wurde zur W2-Professorin für Klimasystemanalyse an der Universität Potsdam als gemeinsame Berufung mit dem Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) ernannt.
  • Dr. Jakob Zscheischler, Universität Bern/Schweiz, hat einen Ruf an die Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg auf die Tenure-Track-Professur Umweltphysik abgelehnt.

 

 

Biologie, Chemie, Geowissenschaften und Pharmazie

  • Jun.-Prof. Dr. Ute A. Hellmich, Johannes Gutenberg-Universität Mainz und Zentrum für Biomolekulare Magnetresonanz der Goethe-Universität Frankfurt am Main, hat einen Ruf der Johannes Gutenberg-Universität Mainz auf die W2-Professur Membranbiochemie sowie einen Ruf der Universität Bayreuth auf die W3-Professur Biochemie/Biophysikalische Chemie abgelehnt und den Ruf der Friedrich-Schiller-Universität Jena auf die W3-Professur Biostrukturelle Interaktionen und im Exzellenzcluster Balance of the Microverse angenommen.
  • Prof. Dr. Pieter van der Beek, Université Grenoble Alpes/Frankreich, wurde zum W3-Professor für Allgemeine Geologie an der Universität Potsdam ernannt.
  • Dr. rer. nat. Peter Huy, Universität des Saarlandes, wurde mit Wirkung zum 1. Oktober 2020 zum W2-Universitätsprofessor für Organische Chemie an der Universität Rostock ernannt.
  • Dr. Martin Oschatz, Max-Planck-Institut für Kolloid- und Grenzflächenforschung Potsdam, hat den Ruf der Friedrich-Schiller-Universität Jena auf die W3-Professur für Chemie der Materialien und Energieanwendungen zum 1. Oktober 2020 angenommen.
  • Prof Dr. Ralf Tonner, Universität Regensburg, hat einen Ruf auf eine W3-Professur für Theoretische Chemie komplexer Materie an der Universität Leipzig angenommen.
  • Dr. Damaris Zurell, Humboldt-Universität zu Berlin, wurde zur W2-Professorin (Tenure/Track) für Ökologie/Makroökologie an der Universität Potsdam ernannt.

 

 

Ingenieurwissenschaften

  • Dr.-Ing. habil. Hans-Josef Dohmen habilitierte sich an der Universität Duisburg-Essen und es wurde ihm die Lehrbefugnis für das Fach Strömungsmaschinen im Bereich des Maschinenbaus erteilt.
  • Prof. Dr. Sergio Lucia, Einstein Center Digital Future (ECDF) und Technische Universität Berlin, hat einen Ruf der Technischen Universität Dortmund auf die Professur Process Automation Systems zum 1. Oktober 2020 angenommen.

 

 

Humanmedizin

  • Prof. Dr. Sandra Blois, Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin Berlin, wurde auf die W3-Heisenberg-Professur für Glykoimmunologie und Reproduktion im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) berufen.
  • Dr. Dr. med. Sina Coldewey ist neue Professorin für Klinische Anästhesiologie und Translationale Intensivmediin an der Medizinischen Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jena und übernimmt die Leitung der Sektion Anästhesiologie in der Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin des Universitätsklinikums Jena.
  • Jun.-Prof. Dr. Ilona Croy, Technische Universität Dresden, hat den Ruf an die Friedrich-Schiller-Universität Jena auf die W3-Professur für Klinische Psychologie angenommen.
  • PD Dr. Ina Danquah, Deutsches Institut für Ernährungsforschung, Potsdam-Rehbrücke (DIFE), hat einen Ruf der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg auf die Junior-Stiftungsprofessur (W1) Research into the Sustainable Use of Natural Resources an das Heidelberger Institut für Global Health (HIGH) zum 1. Oktober 2020 angenommen.
  • PD Dr. Christine Dierks, Universität Zürich und Universitätsspital Zürich, hat einen Ruf an die Marthin-Luther-Universität Halle-Wittenberg auf die W2-Professur Molekulare Krebstherapie angenommen.
  • PD Dr. Tatjana Eigenbrod, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Medizinische Fakultät, wurde für die Dauer der Lehrbefugnis die Bezeichnung außerplanmäßige Professorin verliehen.
  • PD Dr. Annika Gauss, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Medizinische Fakultät, wurde für die Dauer der Lehrbefugnis die Bezeichnung außerplanmäßige Professorin verliehen.
  • Prof. Dr. Patrick Jahn, Eberhard Karls Universität Tübingen, hat einen Ruf der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg auf die W3-Professur Versorgungsforschung/Pflege im Krankenhaus angenommen.
  • Prof. Dr. Paulus Kirchhof, Universität Birmingham/Großbritannien, ist auf die W3-Professur für Innere Medizin und Kardiologie im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) berufen worden.
  • PD Dr. med. Martha Kirstein, Medizinische Klinik I, UKSH Lübeck, wurde zur W2-Professorin für onkologische Endoskopie an der Universität zu Lübeck auf Zeit ernannt.
  • Prof. Dr. med. Angela Köninger, Universitätsklinikum Essen, hat den Ruf der Universität Regensburg auf die W3-Professur für Frauenheilkunde und Geburtshilfe mit Schwerpunkt Geburtshilfe verbunden mit der Leitung der Frauenklinik St. Hedwig, Barmherzige Brüder, Regensburg zum 1. September 2020 angenommen.
  • Prof. Dr. med. Dr. rer. nat. Dr. h. c. Sven Meuth, Direktor des Instituts für Translationale Neurologie und stellvertretender Direktor der Klinik für Neurologie an der Westfälische Wilhelms-Universität Münster, hat zum 01. Oktober 2020 einen Ruf an die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf auf eine W3-Professur für Neurologie angenommen.
  • Prof. Dr. Thomas Meyer, Universitätsklinikum Würzburg, hat einen Ruf auf die W3 Professur für Kinderchirurgie an der Ruhr Universität Bochum, verbunden mit der Leitung der Universitätsklinik für Kinderchirurgie am Marienhospital Witten, erhalten.
  • PD Dr. Achim Mortsiefer wurde auf die Professur für Primärärztliche Versorgung an der Fakultät für Gesundheit der Universität Witten/Herdecke berufen.
  • Prof. Dr. Nico T. Mutters, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, hat den Ruf auf die W3-Professur für Hygiene und Öffentliche Gesundheit an die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn angenommen. Er übernimmt das Direktorat des Instituts für Hygiene und Öffentliche Gesundheit am Universitätsklinikum Bonn.
  • PD Dr. med. Benjamin Ondruschka, Universität Leipzig, hat einen Ruf an das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) auf die W3-Professur für Rechtsmedizin zum 1. Oktober 2020 angenommen.
  • Prof. Dr. Mark Praetorius, Universitätsklinikum Heidelberg, ist zum 1. September 2020 auf die W2-Professur für klinische und wissenschaftliche Otologie im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) berufen worden.
  • PD Dr. Dr. Ronny Redlich, Universitätsklinikum Münster, hat den Ruf der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg auf die W2-Professur Klinische Psychologie angenommen.
  • Prof. Dr. Pablo J. Sáez, Institut Curie, Paris/Frankreich, wurde auf die W3-Professur für Adenine Nucleotide Signaling im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) berufen.
  • PD Dr. Simon Schimmack, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Medizinische Fakultät, wurde für die Dauer der Lehrbefugnis die Bezeichnung außerplanmäßiger Professor verliehen.
  • PD Dr. Constanze Schmidt, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Medizinische Fakultät, wurde für die Dauer der Lehrbefugnis die Bezeichnung außerplanmäßige Professorin verliehen.
  • Apl.-Prof. Dr. Christian Senft, Johann-Wolfgang-Goethe Universität Frankfurt am Main, hat den Ruf auf die W3-Universitätsprofessur für Neurochirurgie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena in Verbindung mit der Leitung der Klinik für Neurochirurgie zum 1. Oktober 2020 angenommen.
  • PD Dr. rer. nat. Stefan Westermann, Universität Bern/Schweiz, hat einen Ruf an die MSH Medical School Hamburg auf die Professur für Klinische Psychologie & Psychotherapie zum 1. Oktober 2020 angenommen.