junger Mann im Anzug an einem Schreibtisch hält einen kleinen Globus in der Hand
picture alliance / dpa Themendienst / Christin Klose

Karrierechancen
Studierende mit Auslands-Erfahrung beruflich erfolgreicher

Durch einen Auslandsaufenthalt erwerben Studierende neue soziale Kompetenzen. Diese verbessern laut einer Studie nach dem Studium die Karrierechancen.

12.02.2021

Auslandsaufenthalte während des Studiums bringen Hochschulabsolventinnen und Hochschulabsolventen Vorteile beim Berufseinstieg und erleichtern den beruflichen Aufstieg auf dem deutschen Arbeitsmarkt. Das geht aus einer Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) hervor, die der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) in Auftrag gegeben hatte. Besonders für Führungspositionen seien durch studentische Auslandserfahrungen erworbene Fähigkeiten gefragt.

Den Personen, die während ihres Studiums im Ausland waren, schreiben Unternehmen demnach ein höheres Maß an Kommunikationsfähigkeit, Selbstständigkeit, Veränderungsbereitschaft und interkultureller Kompetenz zu. Dass diese Kompetenzen durch einen Auslandsaufenthalt zunehmen, ist laut DAAD bereits durch andere Studien belegt. Besonders gute Aufstiegschancen ergäben sich in international tätigen Unternehmen.

Für die aktuelle Studie hat das IW rund 1.100 deutsche Unternehmen befragt und einzelne Interviews mit Personalverantwortlichen geführt. Als internationale Erfahrung zählten Austauschsemester, Forschungsaufenthalte und Praktika im Ausland.

Das Interesse der Studierenden, Auslandserfahrungen zu sammeln, habe trotz der Corona-Pandemie nicht abgenommen, sagte Dr. Stephan Geifes, Direktor der Nationalen Agentur für EU-Hochschulzusammenarbeit im DAAD zu der Studie. Die Nachfrage nach Auslandsstipendien sei beim DAAD sogar gestiegen. Der nachgewiesene "Karriereboost" durch Auslandsaufenthalte sei "ein vielversprechender Anreiz" für viele Studierenden, erklärte Marina Steinmann, Projektkoordinatorin des DAAD. Der akademische Mehrwert eines Auslandsaufenthaltes reiche als Argument oft nicht aus.

ckr

0 Kommentare