Heizkostenzuschuss
Studierende erhalten weitere Energie-Pauschale

Das Kabinett hat einen Gesetzentwurf für einen zweiten Heizkostenzuschuss beschlossen. Die Pauschale von 345 Euro bekommen auch Bafög-Bezieher.

29.09.2022

Die Bundesregierung hat am Mittwoch einen neuen Heizkostenzuschuss gebilligt, den auch die rund 370.000 Bafög-Empfänger erhalten sollen. Die Pauschale in Höhe von 345 Euro war ursprünglich nur für Wohngeldempfänger vorgesehen, nun soll der zweite Heizkostenzuschuss auch Bafög-Empfängern und Auszubildenden zugutekommen, teilten die Regierung und das Bundesbildungsministerium (BMBF) mit. Der Zuschuss werde allen Berechtigten automatisch ausgezahlt, voraussichtlich Ende 2022 oder Anfang 2023.

Hintergrund sind die steigenden Energiepreise, wegen derer Bürgerinnen und Bürger mit geringem Einkommen entlastet werden sollen. Zuvor bereits beschlossen wurde ein erster Heizkostenzuschuss von 230 Euro für Bafög-Empfänger, der laut BMBF zurzeit ausgezahlt werde, sowie eine geplante Einmalzahlung von 200 Euro für alle Studierenden, auf die diese allerdings noch einige Monate warten werden müssen.

aktualisiert am 29.09.2022 um 15.30 Uhr, zuerst veröffentlicht um 8.52 Uhr

ckr