Das Foto zeigt einen leeren Stuhl
mauritius images

TU Hamburg Über ein Drittel der Professuren nicht besetzt

Von der Technischen Universität Hamburg wird berichtet, dass viele Professuren nicht besetzt werden. Was sind die Gründe?

Ausgabe 2/18

An der Technischen Universität Hamburg (TUHH) sind nur 91 von 141,5 Stellen für Professorinnen und Professoren besetzt. Das geht aus einer Antwort des Senats auf eine Kleine Anfrage des CDU-Abgeordneten Carsten Ovens hervor, über die das Hamburger Abendblatt berichtet. "Offenbar reicht das Budget der TUHH nicht, um die offenen Stellen auf vergleichbarem Niveau zu den bestehenden Stellen zu besetzen", zitiert die Zeitung den Abgeordneten.

Bemerkenswert sei die Diskrepanz auch insofern, als der Senat ein Wachstum der Universität plane und 15 zusätzliche Professuren bis zum Jahr 2022 einrichten wolle. Demnach erkläre der Senat die Diskrepanz zwischen Stellenplan und Wirklichkeit damit, dass die TUHH schon länger so vorgehe, um sich „ihre Flexibilität zu erhalten und unabhängig von langwierigen Verfahren zur Beantragung zusätzlicher Stellen zu sein“. Deshalb weise die Hochschule die Stellen unabhängig von der Inanspruchnahme weiter aus und streiche sie nicht. Nach dem Willen des Senats solle die TUHH "perspektivisch" zu den TU9-Universitäten aufschließen, die sich selbst als die neun führenden Technischen Universitäten Deutschlands verstehen. 

gri