Foto von wehenden Fahnen vor dem DAAD-Gebäude in Bonn
picture alliance/Oliver Berg/dpa

DAAD Weniger Bewerber für Studium in den USA

Die USA waren in den letzten Jahren ein Traumziel für Studierende aus Deutschland. Jetzt gehen die Zahlen zurück.

Ausgabe 12/17

Das Interesse an einem Auslandsaufenthalt in den USA oder in Kanada ist deutlich gesunken. Das zeigen auf Anfrage von Forschung & Lehre die Bewerberzahlen für die Jahresstipendien für deutsche Studierende und Graduierte 2018/19 des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD). 336 Bewerbungen waren es 2017. Das entspricht der niedrigsten Bewerberzahl in diesem Programm seit dem Jahr 2000 und einem Rückgang um 17 Prozent gegenüber dem Vorjahr. 2016 gab es noch 406 Bewerbungen. Eine Differenzierung zwischen den USA und Kanada ist laut DAAD erst Anfang 2018 möglich.

kas