KARRIERE » Habilitationen und Berufungen 11/2017
Artikel versenden Artikel drucken

Hier finden Sie aktuelle Meldungen zu Habilitationen und Berufungen. Bitte klicken Sie auf das gewünschte Fachgebiet, um die jeweiligen Meldungen zu erhalten. Ihre Meldung über Habilitationen und Berufungen können Sie per E-Mail senden an: burkhardt@forschung-und-lehre.de


Theologie

  • Prof. Dr. theol. Ansgar Kreutzer, Katholische Privatuniversität Linz/Österreich, hat einen Ruf an die Justus-Liebig-Universität Gießen auf die W3-Professur für Katholische Theologie mit dem Schwerpunkt Systematische Theologie angenommen.

Philosophie und Geschichte

  • Dr. Birgit Beck, Forschungszentrum Jülich, hat einen Ruf an die Technische Universität Berlin auf eine Junior-Professur für das Fachgebiet Ethik und Technikphilosophie angenommen.
  • Prof. Dr. Axel Gelfert, University of Singapore, hat einen Ruf an die Technische Universität Berlin auf eine Professur für das Fachgebiet Philosophie mit dem Schwerpunkt Theoretische Philosophie angenommen.
  • Dr. Katja Krause, Durham University/Großbritannien, hat einen Ruf an die Technische Universität Berlin auf eine Professur für das Fachgebiet Wissenschaftsgeschichte angenommen.
  • Prof. Dr. Thomas Lindenberger, Zentrum Zeithistorische Forschung Potsdam (Institut der Leibniz-Gemeinschaft) und Universität Potsdam, hat einen Ruf an die TU Dresden auf die Professur für Totalitarismusforschung verbunden mit der Stelle als Direktor des Hannah-Ahrendt-Instituts für Totalitarismusforschung e.V. (HAIT) an der Technischen Universität Dresden angenommen.
  • PD Dr. Nicola Mößner, RWTH Aachen, habilitierte sich, und es wurde ihr die Lehrbefugnis für das Fach Philosophie erteilt.
  • Prof. Dr. Andreas Niederberger, Universität Duisburg-Essen, hat einen Ruf an die Carl von Ossietzky Universität Oldenburg abgelehnt und das Bleibeangebot der Universität Duisburg-Essen auf die W3-Professur für Philosophie mit dem Schwerpunkt Praktische Philosophie angenommen.
  • PD Dr. Daniel Siemens, Universität Bielefeld, hat einen Ruf an die Newcastle University/Großbritannien auf eine Professur für Europäische Geschichte angenommen.

Gesellschaftswissenschaften

  • Dr. Frederike Bartels, Universität Vechta, hat einen Ruf der Universität Vechta auf eine Junior-Professur für Grundschulpädagogik im Fach Erziehungswissenschaften zum 1. Oktober 2017 angenommen.
  • Dr. Emese Domahidi, Leibniz-Institut für Wissensmedien (IWM) Tübingen, hat einen Ruf an die Technische Universität Ilmenau auf eine Juniorprofessur für Kommunikationswissenschaft mit Schwerpunkt Computational Communication Science angenommen und wurde zum 1. Oktober 2017 zur Juniorprofessorin ernannt.
  • Dr. Anna-Maria Kamin, Universität Paderborn, hat einen Ruf an die Universität Bielefeld auf die W1-Professur für Erziehungswissenschaft mit Schwerpunkt Medienpädagogik im Kontext schulischer Inklusion zum 1. Oktober 2017 angenommen.
  • Prof. Dr. Ina Kerner, zuvor Fellow am Käte Hamburger Kolleg/Centre for Global Cooperation Research in Duisburg und Juniorprofessorin an der Humboldt-Universität zu Berlin, wurde zur Universitätsprofessorin für Dynamiken der Globalisierung an der Universität Koblenz-Landau (Campus Koblenz) ernannt.
  • Prof. Dr. Nadia Kutscher, Universität Vechta, hat einen Ruf an die Universität zu Köln auf die Professur Erziehungshilfe und Soziale Arbeit angenommen.
  • Dr. Maria K. Pavlova, Lomonossow-Universität Moskau/Russland, hat einen Ruf an die Universität Vechta auf die Professur für Psychologische Gerontologie zum 1. Oktober 2017 angenommen.
  • Dr. Alexander Pundt, Universität Mannheim, hat einen Ruf an die MSB Medical School Berlin auf die Professur für Arbeits- und Organisationspsychologie zum 1. Oktober 2017 angenommen.
  • Prof. Dr. Karin Reiber, Hochschule Esslingen, hat einen Ruf an die Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd auf die W3-Professur für Pflegepädagogik erhalten.
  • Prof. Dr. Julian Roelle, Universität Bielefeld, hat einen Ruf auf die W2-Professur für Pädagogische Psychologie an der Justus-Liebig-Universität Gießen sowie einen Ruf auf die W2-Professur für Schulpädagogik mit Schwerpunkt Lehr-Lernforschung an der Leibniz Universität Hannover abgelehnt und einen Ruf an die Ruhr-Universität Bochum auf die W2-Professur für Pädagogische Intervention, Evaluation und Implementation angenommen.
  • Dr. Andrea Teti, Robert-Koch-Institut Berlin, hat einen Ruf an die Universität Vechta auf die Junior-Professur für Gerontologie angenommen.
  • Prof. Dr. phil. Martin J. Tomasik, Universität Zürich/Schweiz wurde auf die Professur für Entwicklungspsychologie und Pädgagogische Psychologie an der Universität Witten/Herdecke berufen.

Philologie und Kulturwissenschaften

  • Dr. Wiebke Dannecker, Universität zu Köln, wurde zum 1. Oktober 2017 zur Junior-Professorin für Literaturdidaktik für Lernende mit besonderem Förderbedarf sowie für Inklusion ernannt.
  • Prof. Dr. Fabien Lévy, Hochschule für Musik Detmold, hat zum 1. Oktober 2017 einen Ruf an dieLeipziger Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy” auf eine W3-Professur für Komposition angenommen.
  • PD Dr. Heiko Motschenbacher, Goethe-Universität Frankfurt am Main, hat einen Ruf an die Western Norway University of Applied Sciences Bergen als Full Professor of English as a Second/Foreign Language angenommen.
  • Prof. Dr. Heike Paul, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, hat einen Ruf an die Universität Leipzig auf die W3-Professur für Amerikanische Literaturwissenschaft abgelehnt.
  • Prof. Dr. Katharina Philipowski, Universität Mannheim, hat einen Ruf an die Universität Potsdam auf die W3-Professur für Germanistische Mediävistik erhalten.
  • Dr. Xavier Le Roy, Freischaffender Künstler, hat einen Ruf an die Justus-Liebig-Universität Gießen auf die W3-Professur für Angewandte Theaterwissenschaft mit dem Schwerpunkt der Praxis performativer Künste erhalten.
  • Prof. Dr. Barbara Schlücker, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, hat zum 1. Oktober 2017 einen Ruf an die Universität Leipzig auf die W3-Professur für Germanistische Linguistik angenommen.
  • Prof. Dr. Susanne Voigt-Zimmermann, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, hat einen Ruf der Universität Halle-Wittenberg auf die W3-Professur Sprechwissenschaft angenommen.
  • Prof. Dr. Eva Wilden, Universität Vechta, hat einen Ruf an die Universität Duisburg-Essen auf die W3-Professur für Anglistik/Fachdidaktik angenommen.

Rechtswissenschaft

  • Dr. Azar Aliyev, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, hat einen Ruf an die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg auf die Junior-Professur für Internationales Wirtschaftsrecht und Rechtsvergleichung angenommen.
  • Prof. Dr. Philipp Fischinger, LL.M., Universität Mannheim, hat einen Ruf an die Justus-Liebig-Universität Gießen auf die W3-Professur für Bürgerliches Recht und Arbeitsrecht erhalten.
  • Dr. Jörn Lüdemann, früher Max-Planck-Institut zur Erforschung von Gemeinschaftsgütern in Bonn, habilitierte sich an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn und es wurde ihm die Lehrbefugnis für Öffentliches Recht, Wirtschaftsrecht, Medien- und Kommunikationsrecht sowie Rechtstheorie erteilt. Er hat einen Ruf an die Universität Wuppertal/Schumpeter School of Business and Economics auf eine Professur für Öffentliches Recht abgelehnt und einen Ruf an die Universität Rostock auf einen Lehrstuhl für Öffentliches Recht angenommen.
  • Prof. Dr. Bettina Noltenius, Ruhr-Universität Bochum, hat einen Ruf an die Universität Passau auf eine W3-Professur für Strafrecht, Strafprozessrecht, Rechtsphilosophie und Kriminologie zum 1. November 2017 angenommen.
  • Dr. Daniel Zerbin, NBS Northern Business School <\a> Hochschule für Management und Sicherheit Hamburg, hat einen Ruf der NBS Hamburg auf eine Professur für Kriminalwissenschaft erhalten.

Wirtschaftswissenschaften

  • Dr. Michael Becken, NBS Northern Business School – Hochschule für Management und Sicherheit Hamburg, hat einen Ruf der NBS Hamburg auf eine Professur für Immobilienmanagement erhalten.
  • Prof. Dr. Irene Bertschek, Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung Mannheim, hat einen Ruf an die Justus-Liebig-Universität Gießen auf die W2-Professur für Ökonomie der Digitalisierung erhalten.
  • Prof. Dr. Tim Friehe, Philipps-Universität Marburg, hat einen Ruf an die Carl von Ossietzky Universität Oldenburg auf die W3-Professur für Volkswirtschaftslehre, insbesondere angewandte Mikroökonomik, abgelehnt.
  • Dr. Rupini Deepa Rajagopalan, University of Reading/Großbritannien, hat einen Ruf an die Universität Hamburg auf eine Junior-Professur für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Social Investment, angenommen.
  • Dr. Lena Tonzer, Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung Halle, hat einen Ruf an die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg auf die gemeinsame Junior-Professur für Politische Ökonomie der Europäischen Bankenunion angenommen.
  • Dr. Welf Weiger, Georg-August-Universität Göttingen, hat einen Ruf der Georg-August-Universität Göttingen auf eine Junior-Professur für Digitales Marketing angenommen.

Mathematik, Physik und Informatik

  • Prof. Dr. Jan Baumbach, University of Southern Denmark, hat einen Ruf an die Technische Universität München auf die W3-Professur für Experimentelle Bioinformatik zum 1. Januar 2018 angenommen und das Bleibeangebot der University of Southern Denmark abgelehnt.
  • Dr. Markus Brill, University of Oxford/Großbritannien, hat einen Ruf an die Technische Universität Berlin auf eine Junior-Professur für das Fachgebiet Effiziente Algorithmen angenommen.
  • Prof. Dr. Carsten Busse, Westfälische Wilhelms-Universität Münster, hat einen Ruf an die Universität Siegen angenommen und wurde am 30. August 2017 zum W3-Universitätsprofessor für Experimentelle Nanophysik ernannt.
  • Prof. Dr. André Butz, Ludwig-Maximilians-Universität München, hat einen Ruf an die Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg auf die W3-Professur für Experimentelle Physik (Umweltphysik) angenommen.
  • Prof. Dr. Mirjam Dür, Universität Trier, hat einen Ruf an die Universität Augsburg auf eine W3-Professur für Mathematische Optimierung angenommen.
  • Dipl.-Ing. Dr. Gordon Fraser, University of Sheffield/Großbritannien, wurde zum W3-Professor für Software Engineering II an der Universität Passau ernannt.
  • Dr. Francesco de Gasperin, Universität Leiden/Niederlande, hat einen Ruf an die Universität Hamburg auf eine Junior-Professur für Radioastronomie erhalten.
  • Dr. Madeleine Jotz Lean, Georg-August-Universität Göttingen, hat einen Ruf der Georg-August-Universität Göttingen auf eine Junior-Professur für Reine Mathematik angenommen.
  • Prof. Dr. Jonas Kuhn, Universität Stuttgart, hat einen Ruf an die Ohio State University, Columbus/USA als Full Professor of Computational Humanities abgelehnt und das Bleibeangebot der Universität Stuttgart angenommen.
  • Prof. Dr. Dominik Leiß, Leuphana Universität Lüneburg, hat Rufe an die Fachhochschule Nordwestschweiz, Pädagogische Hochschule sowie an die Universität Zürich abgelehnt und ein Bleibeangebot der Leuphana Universität Lüneburg auf die W3-Professur Mathematikdidaktik angenommen.
  • Prof. Dr. Mario Ohlberger, Westfälische Wilhelms-Universität Münster, hat einen Ruf an die Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg auf die W3-Professur für Numerische Mathematik abgelehnt.
  • Prof. Dr. Thorsten Raasch, Johannes Gutenberg-Universität Mainz, hat einen Ruf an die Universität Siegen auf eine W3-Professur für Numerik angenommen.
  • Prof. Dr. Delphine Reinhardt, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, hat einen Ruf an die Georg-August-Universität Göttingen auf eine W3-Professur für Computersicherheit angenommen.
  • Prof. Dr. Enrico Rukzio, Universität Ulm, hat einen Ruf an die Eberhard Karls Universität Tübingen auf eine W3-Professur für Medieninformatik abgelehnt und ein Bleibeangebot der Universität Ulm auf eine W3-Professur mit Leitungsfunktion für Mensch-Computer Interaktion angenommen.
  • Dr. Sascha Schäfer, Georg-August-Universität Göttingen, hat einen Ruf an die Carl von Ossietzky Universität Oldenburg auf eine W2-Professur für Experimentelle Festkörperphysik angenommen.
  • Jun.-Prof. Dr. Jörg Schilling, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, hat einen Ruf der Universität Halle-Wittenberg auf die W2-Professur Nichtlineare Nanophotonik angenommen.
  • Prof. Dr. Christoph Schmidt, Georg-August-Universität Göttingen, III. Physikalisches Institut, hat einen Ruf auf eine Professur an die Duke University Durham/USA angenommen.
  • Prof. Dr. Steffen Schumann, Georg-August-Universität Göttingen, hat einen Ruf der Georg-August-Universität Göttingen auf eine W2-Professur für Theoretische Physik mit Ausrichtung Hochenergie-Collider-Teilchenphysik und Phänomenologie angenommen.
  • PD Dr. Günter Steinmeyer, Max-Born-Institut für Nichtlineare Optik und Kurzzeitspektroskopie (MBI) Berlin, hat einen Ruf an die Humboldt-Universität zu Berlin auf eine W3-Professur für Nichtlineare Ultrakurzzeitphysik angenommen.
  • Dr. Martin Stoll, Max-Planck-Institut für Dynamik komplexer technischer Systeme Magdeburg, hat einen Ruf an die Technische Universität Chemnitz auf eine W3-Professur für Wissenschaftliches Rechnen angenommen.

Biologie, Chemie, Geowissenschaften und Pharmazie

  • Dr. Christoph Bleidorn, Museo National de Ciencias Naturales, Madrid/Spanien, hat einen Ruf an die Georg-August-Universität Göttingen auf eine W3-Professur für Evolution und Biodiversität der Tiere angenommen.
  • Univ.-Prof. Dr. rer. nat. Henner Hollert (Aachener Biologie und Biotechnologie, ABBt, RWTH Aachen) hat einen Ruf auf die Leitung der Sektion Ökotoxikologie am Norwegischen Institut für Wasserforschung (NIVA) in Oslo gemeinsam mit dem Angebot einer (Full) Professorship II Environmental and Human Toxicology an der University of Oslo sowie einer Honorarprofessur an der Universität Heidelberg erhalten und abgelehnt.
  • PD Dr. Karsten Rippe, Deutsches Krebsforschungszentrum Heidelberg, hat einen Ruf an die Universität Heidelberg (gemeinsame Berufung mit dem DKFZ) auf die W3-Professur Chromatin-Netzwerke angenommen.

Ingenieurwissenschaften

  • Dr.-Ing. Ronald Freund, Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut Berlin, hat einen Ruf an die Technische Universität Berlin auf eine Professur für das Fachgebiet Photonische Kommunikationssysteme angenommen.
  • Prof. Dr.-Ing. Martin Lapke, Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW), hat einen Ruf der HAW-Hamburg auf die W2-Professur für Grundlagen der Elektrotechnik zum 1. Oktober 2017 angenommen.
  • Dr.-Ing. Dipl.-Math. Ulrich Prahl, RWTH Aachen University, hat einen Ruf an die Technische Universität Bergakademie Freiberg auf die W3-Professur für Umformtechnik zum 1. Oktober 2017 erhalten.
  • Dr.-Ing. Dipl.-Phys. Christine Ruffert, Fraunhofer-Institut für Chemische Technologie ICT, Institutsteil IMM, Mainz, habilitierte sich an der Technischen Universität Braunschweig und es wurde ihr die Lehrbefugnis für das Fachgebiet Mikrofluidik erteilt.
  • Prof. Dr. Julien Weiss, École de technologie supérieure Québec, Montréal/Kanada, hat einen Ruf an die Technische Universität Berlin auf eine Professur für das Fachgebiet Aerodynamik angenommen.

Agrarwissenschaften, Ernährungswissenschaften, Veterinärmedizin

  • PD Dr. med. vet. Stephanie Krämer, Deutsches Institut für Ernährungsforschung Potsdam-Rehbrücke, wurde an der Justus-Liebig-Universität Gießen zur W2-Professorin für Versuchstierkunde und Tierschutz mit dem Schwerpunkt Refinement nach dem 3R-Prinzip ernannt.
  • PD Dr. Stefan Siebert, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, hat einen Ruf an die Georg-August-Universität Göttingen auf eine W3-Professur für Pflanzenbau/Agronomy angenommen.

Humanmedizin

  • Prof. Dr. Bilal Al-Nawas, Johannes Gutenberg-Universität Mainz, hat einen Ruf an die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg auf die W3-Professur für Mund-, Kiefer- und plastische Gesichtschirurgie angenommen.
  • PD Dr. Sascha Ahyai, Universitätsmedizin Göttingen, hat einen Ruf der Georg-August-Universität Göttingen auf eine W2-Professur auf Zeit für Rekonstruktive und funktionelle Urologie angenommen.
  • PD Dr. med. Isabelle Bekeredjian-Ding, Abteilungsleitung Mikrobiologie, Paul-Ehrlich-Institut Bonn, wurde an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn zur außerplanmäßígen Professorin ernannt.
  • PD Dr. Timo Buhl, Universitätsmedizin Göttingen, hat einen Ruf an die Georg-August-Universität Göttingen auf eine W2-Professur für Allergologie und Klinische Immunologie angenommen.
  • Dr. Björn Chapuy, Harvard Medical School Boston/USA, hat einen Ruf an die Georg-August-Universität Göttingen auf eine W2-Professur auf Zeit (Tenure Track) für Tumorbiologie und Signaltransduktion angenommen.
  • PD Dr. rer. nat. et med. Jörg Fahrer, Universitätsmedizin Mainz, wurde an der Justus-Liebig-Universität Gießen zum W2-Professor auf Zeit für Zelluläre Pharmakologie und Toxikologie ernannt.
  • Prof. Dr. phil. Dr. med. rer. nat. habil. Mariacarla Gadebusch Bondio, Technische Universität München, hat einen Ruf an die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn auf die W3-Professur für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin mit Leitung des medizinhistorischen Instituts angenommen.
  • PD Dr. Jochen Gaedcke, Universitätsmedizin Göttingen, hat einen Ruf der Georg-August-Universität Göttingen auf eine W2-Professur auf Zeit (Leitender Oberarzt) in der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Kinderchirurgie angenommen.
  • Dr. med. Dr. Henning Gall, Justus-Liebig-Universität Gießen, habilitierte sich in dem Fach Innere Medizin.
  • Dr. med. Mohamed Ghanem, MBA, Universitätsklinikum Leipzig AöR, habilitierte sich, und es wurde ihm die Lehrbefugnis für das Fach Orthopädie und Unfallchirurgie zuerkannt
  • Dr. med. Justus Groß, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, habilitierte sich in dem Fach Gefäßchirurgie.
  • PD Dr. Dr. Stephan von Haehling, Universitätsmedizin Göttingen, hat einen Ruf der Georg-August-Universität Göttingen auf eine W2-Professur auf Zeit für Metabolische Kardiologie erhalten.
  • PD Dr. Friedrich Ihler, Georg-August-Universität Göttingen, hat einen Ruf an die Ludwig-Maximilians-Universität München auf eine W2-Professur auf Zeit (Tenure Track) für Klinisch-experimentelle Neurootologie erhalten.
  • PD Peter Jedlička, PhD, Goethe-Universität Frankfurt am Main, wurde an der Justus-Liebig-Universität Gießen zum W2-Professor auf Zeit für Computerbasiertes Modelling im 3R-Tierschutz ernannt.
  • Prof. Dr. Christine Josenhans, Medizinische Hochschule Hannover, hat einen Ruf an die Ludwig-Maximilians-Universität München, Max von Pettenkofer-Institut, auf die W2-Professur für Medizinische Mikrobiologie angenommen.
  • Dr. Torsten Klengel, Harvard Medical School Belmont/USA, hat einen Ruf an die Georg-August-Universität Göttingen auf eine W2-Professur auf Zeit (Tenure Track) für Psychiatrische Epigenetik und Genetik angenommen.
  • PD Dr. med. Peter Krawitz, Charité – Universitätsmedizin Berlin, hat einen Ruf an die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Medizinische Fakultät, auf eine W3-Universitätsprofessur mit Leitung (Direktor) des neugegründeten Instituts für Genomische Statistik und Bioinformatik angenommen.
  • Dr. med. Ulf Lützen, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, habilitierte sich in dem Fach Nuklearmedizin.
  • Prof. Dr. med. Frank C. Mooren, ärztlicher Direktor der Klinik Königsfeld, wurde auf den Lehrstuhl für Rehabilitationswissenschaften an der Universität Witten/Herdecke berufen.
  • Dr. med. Daniar K. Osmonov, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, habilitierte sich in dem Fach Urologie.
  • PD Dr. rer. nat. Daniela Schmid, Universität Regensburg, habilitierte sich, und es wurde ihr die Lehrbefugnis für das Fach Epidemiologie und Präventivmedizin erteilt.
  • Dr. med. Marco Skardelly, Universität Tübingen, habilitierte sich, und es wurde ihm die Lehrbefugnis für das Fachgebiet Neurochirurgie erteilt.
  • Dr. med. Surjo Soekadar, Universität Tübingen, habilitierte sich, und es wurde ihm die Lehrbefugnis für das Fachgebiet Psychiatrie und Psychotherapie erteilt.
  • Prof. Dr. Dr. Robert Steinfeld, Georg-August-Universität Göttingen, hat einen Ruf an die Universität Zürich/Schweiz auf einen Lehrstuhl für Pädiatrische Neurologie erhalten.
  • Prof. Dr. Mladen Tzvetkov, Georg-August-Universität Göttingen, hat einen Ruf an die Universitätsmedizin Greifswald auf eine W3-Professur für Pharmakologie erhalten.
  • Dr. med. Bogomil Voykov, Universität Tübingen, habilitierte sich, und es wurde ihm die Lehrbefugnis für das Fachgebiet Augenheilkunde erteilt.
  • Prof. Dr. med. Prof. honoraire Dr. h.c. Christos C. Zouboulis, Chefarzt der Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie, Immunologisches Zentrum des Städtischen Klinikums Dessau nahm seine Berufung auf die Universitätsprofessur für Dermatologie der Medizinischen Hochschule Brandenburg Theodor Fontane an. Gleichzeitig übernahm die Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie, Immunologisches Zentrum des Städtischen Klinikums Dessau die Aufgaben einer Hochschulklinik der Medizinischen Hochschule Brandenburg.

Zurück | Artikel versenden Artikel versenden | Artikel drucken Artikel drucken