RECHT AKTUELL » FAQ Recht
04 | April 2014 Artikel versenden Artikel drucken

Kann ein Juniorprofessor den Titel ­„Professor“ führen?

Nico Rodenberg

Welche Titel Juniorprofessoren führen können, ergibt sich prinzipiell aus den jeweiligen variierenden Regelungen in den Hochschulgesetzen der Länder.

In § 70 des Sächsischen Hochschulfreiheitsgesetzes beispielsweise, der die dienstrechtliche Stellung von Juniorprofessoren zum Gegenstand hat, wird das Recht zur entsprechenden Titelführung in dessen Satz 2 explizit normiert: „Sie führen den Titel ‚Juniorprofessor’“. Dagegen ist beispielsweise in den Ländern Brandenburg und Niedersachsen für Juniorprofessoren vorgesehen, dass diese den Titel „Professor“ ohne weitere Zusätze führen können. § 46 Absatz 1 des Brandenburgischen Hochschulgesetzes normiert in diesem Kontext, dass „mit der Berufung zum Professor oder zum Juniorprofessor die akademische Bezeichnung ‚Professorin’ oder ‚Professor’ verliehen“ wird. „Juniorprofessoren führen die akademische Bezeichnung bis zum Ende ihres Dienstverhältnisses.“

Soweit dagegen keine expliziten Regelungen zur Titelführung des Juniorprofessors vorhanden sind, gilt der allgemeine Grundsatz, dass Hochschultitel in der verliehenen Form zu führen sind, wonach Juniorprofessoren den verliehenen Titel „Juniorprofessor“ auch in dieser Form zu führen haben.


Zurück | Artikel versenden Artikel versenden | Artikel drucken Artikel drucken