Ein Mosaik aus Menschen
mauritius images/Ikon Images/Ade Akinrujomu

Karriere
Habilitationen und Berufungen Juni 2021

Von A wie Agrarwissenschaften bis Z wie Zahnmedizin: Forschung & Lehre zeigt aktuelle Habilitationen und Berufungen nach Fächern in der Übersicht.

Ausgabe 6/21

Theologie

  • Jun.-Prof. Dr. Merdan Günes hat einen Ruf an die Universität Osnabrück auf die W2-Professur Islamische Mystik, Philosophie und Glaubenslehre zum 1. Mai 2021 angenommen.
  • Prof. Dr. Jan Heilmann, Ruhr-Universität Bochum und TU Dresden, hat einen Ruf an die Ludwig-Maximilians-Universität München auf die W2-Professur für NT II mit dem Schwerpunkt Neues Testament und griechisch-römische Kultur erhalten und zum 1. Mai 2021 angenommen.
  • Prof. Dr. Dr. Elmar Nass, Wilhelm-Löhe-Hochschule Fürth, hat einen Ruf an die Kölner Hochschule für Katholische Theologie (KHKT) auf die W3-Professur für Christliche Sozialwissenschaften und gesellschaftlichen Dialog erhalten und zum 1. Januar 2021 angenommen.

Philosophie und Geschichte

  • PD Dr. Boris Gehlen, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, hat einen Ruf an die Universität Stuttgart auf die W3-Stiftungsprofessur für Unternehmensgeschichte angenommen und wurde zum Universitätsprofessor ernannt.
  • Tobias Mörtz, Deutsches Archäologisches Institut Berlin, hat den Ruf der Universität Hamburg auf die W1-Professur mit Tenure-Track für Vor- und Frühgeschichtliche Archäologie angenommen.
  • Dr. Dr. Dr. Peter Riedlberger, Otto-Friedrich-Universität Bamberg, hat den Ruf der Universität Bamberg auf eine W2-Professur für Geschichte und Kultur der Spätantike zum 1. Mai 2021 angenommen.
  • Dr. Britta-Marie Schenk, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, hat den Ruf an die Universität Luzern/Schweiz als Assistenzprofessorin für Europäische Geschichte des 19. bis 21. Jahrhunderts angenommen.
  • Dr. Nina Schneider, Forschungsgruppenleiterin am Käte Hamburger Kolleg/Centre for Global Cooperation Research (KHK/GCR21), Universität Duisburg-Essen, habilitierte sich und es wurde ihr die Lehrbefugnis und -befähigung für das Fach Neuere und Neueste Geschichte erteilt.
  • Dr. Lale Yildirim, Freie Universität Berlin, hat einen Ruf an die Universität Osnabrück auf die W1-Professur Didaktik der Geschichte zum 1. April 2021 angenommen.

Gesellschaftswissenschaften

  • Dr. Paul-Christian Bürkner, Universität Stuttgart, hat den Ruf an die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel auf die W2-Professur für Psychologische Methodenlehre an die Philosophische Fakultät abgelehnt.
  • Dr. Kathrin Friedrich, Universität Potsdam, hat zum 1. April 2021 einen Ruf an die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn auf die W2-Professur für Medienwissenschaft: Digitale Medienkultur angenommen.
  • Prof. Dr. Achim Goerres, Universität Duisburg-Essen, hat den Ruf auf einen W3-Lehrstuhl für Politische Soziologie an die Universität Bamberg abgelehnt und das Bleibeangebot der Universität Duisburg-Essen angenommen.
  • Dr. Walburga Hoff, Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen, hat den Ruf auf die Stiftungsprofessur Soziale Arbeit und Ethik an der Universität Vechta zum Sommersemester 2021 angenommen.
  • Univ.-Prof. Dr. rer. pol. Dr. habil. Tobias Kärner, Universität Konstanz, hat einen Ruf an die Universität Hohenheim auf die W3-Professur für Wirtschaftspädagogik, insbesondere Lehr- und Lernprozesse, zum 1. Mai 2021 angenommen.
  • Dr. Nina Perkowski, Universität Hamburg, hat den Ruf der Universität Hamburg auf die W1-Professur für Soziologie, insbesondere Gewalt- und Sicherheitsforschung, angenommen.
  • Dr. Andrea Ploder, Universität Konstanz und Universität Siegen wird am 1. Oktober 2021 eine Laufbahnstelle für Qualitative Methoden und Methodologie an der Universität Innsbruck/Österreich antreten. Den Ruf der Leuphana Universität Lüneburg auf eine Juniorprofessur (ohne Tenure Track) für Qualitative und kulturwissenschaftliche Methoden hat sie abgelehnt.
  • Prof. Dr. Mathias Poertner, Texas A&M University/USA, hat einen Ruf als Assistant Professor of Political Science an die London School of Economics and Political Science zum 1. Juli 2021 angenommen.
  • Prof. Dr. phil. Katrin Rakoczy, Hochschule Döpfer GmbH Köln sowie DIPF Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Frankfurt am Main, hat den Ruf auf die W3-Professur für Erziehungswissenschaft mit den Schwerpunkten Schulpädagogik und Empirische Bildungsforschung (qualitative/quantitative Forschungsmethoden) an der Justus-Liebig-Universität Gießen angenommen.
  • Prof. Dr. Daniel Schad, Universität Potsdam, hat den Ruf an die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel auf die W2-Professur für Psychologische Methodenlehre an die Philosophische Fakultät abgelehnt.

Philologie und Kulturwissenschaften

  • Kathrin Albers ist seit kurzem Professorin für Animation an der Kunsthochschule Kassel, Teil der Universität Kassel. Sie hatte von 2012 bis 2018 eine Professur für Digital Animation an der Nanyang Technological University (NTU) in Singapur inne.
  • Matthias Anton, Staatliche Hochschule für Musik Trossingen, hat den Ruf der Staatlichen Hochschule für Musik Trossingen auf die W2-Professur für Saxofon und Bigband-Leitung zum 1. April 2021 angenommen.
  • Prof. Dr. Michael Custodis, Westfälische Wilhelms-Universität Münster, hat einen Ruf an die Universität Hamburg auf eine Professur für Historische Musikwissenschaft: Musik des 20. und 21. Jahrhunderts abgelehnt und das Bleibeangebot der Universität Münster angenommen.
  • Dr. Hanna Jaeger, Georg-August-Universität Göttingen, habilitierte sich, und es wurde ihr die Lehrbefugnis für das Fachgebiet Allgemeine Sprachwissenschaft (Schwerpunkt Gebärdensprache) erteilt.
  • Jun-Prof. Dr. Sandra Kurfürst wurde mit Wirkung zum 1. April 2021 zur Universitätsprofessorin für Cross-Cultural and Urban Communication an der Philosophischen Fakultät der Universität zu Köln ernannt. Sie vertritt in Lehre und Forschung die Schwerpunkte Südostasienwissenschaft und Stadtforschung.
  • Dr. Anna Langenbruch hat einen Ruf an die Carl von Ossietzky Universität Oldenburg auf die W2-Professur für Kulturgeschichte der Musik zum 1. April 2021 angenommen und wurde zur Universitätsprofessorin ernannt.
  • Dr. Sergei Mariev, Privatdozent für Byzantinistik und Neugriechische Philologie am Institut für Byzantinistik, Byzantinische Kunstgeschichte und Neogäzistik der LMU München wurde vom Fachbereichsrat im Rahmen der Umhabilitierung die Lehrbefähigung für das Fach Byzantinistik an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz zuerkannt.
  • Prof. Dr. Gesa zur Nieden, Universität Greifswald, hat einen Ruf an die Europa-Universität Flensburg auf eine W2-Professur für Musikwissenschaft abgelehnt und das Bleibeangebot der Universität Greifswald angenommen.
  • PD Dr. Oliver Schelske, Ludwig-Maximilians-Universität München, habilitierte sich und es wurde ihm die Lehrbefugnis für Klassische Philologie erteilt.
  • Prof. Dr. Brigitte Sölch, Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, hat einen Ruf an die Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg auf die W3-Professur für Europäische Kunstgeschichte angenommen.
  • Dr. Felix Vogel, Universität Basel/Schweiz, hat einen Ruf an die Universität Kassel auf eine Professur für Kunst und Wissen am Fachbereich Architektur, Stadtplanung und Landschaftsplanung angenommen.
  • Dr. Catherine Whittaker, Ludwig-Maximilians-Universität München, hat einen Ruf an die Goethe-Universität Frankfurt am Main auf eine Tenure Track W1-Qualifikationsprofessur in Ethnologie zum 1. April 2021 angenommen.
  • Ass.-Prof. Dr. PD Daniel Winkler, Universität Wien/Österreich, hat den Ruf an die Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg auf die W3-Professur für Romanische Literaturwissenschaft mit Schwerpunkt französische und italienische Literatur- und Kulturwissenschaft angenommen.

Rechtswissenschaft

  • Univ.-Prof. Dr. Jan Henrik Klement, Universität Mannheim, hat einen Ruf an die Albert-Ludwigs-Universität Freiburg auf einen Lehrstuhl (W3) für Staats- und Verwaltungsrecht angenommen.
  • Prof. Dr. iur., Dr. rer. pol. Mark-Oliver Mackenrodt, LL.M. (NYU), Max-Planck-Institut für Innovation und Wettbewerb, hat einen Ruf an die Technische Universität München, TUM School of Management, angenommen. Er wurde zum W3-Universitätsprofessor für Recht der Digitalgüter, Wirtschafts- und Wettbewerbsrecht (Law of Digital Goods, Commerce and Competition) ernannt.
  • Prof. Dr. Dörte Poelzig, Universität Leipzig, hat den Ruf der Universität Hamburg auf die W3-Professur für Bürgerliches Recht sowie Handels- und Gesellschaftsrecht angenommen.
  • Dr. Roee Sarel, Universität Hamburg, hat einen Ruf auf die W1-Professur für Zivilrecht und Law & Economics an der Universität Hamburg erhalten.
  • Jun.-Prof. Dr. Nils Schaks, Universität Mannheim, habilitierte sich an der Freien Universität Berlin und es wurde ihm die Lehrbefugnis für die Fächer Öffentliches Recht, einschließlich Europarecht, Sozial- und Gesundheitsrecht sowie Rechtsvergleichung verliehen.
  • Prof. Dr. Sebastian Unger, Ruhr-Universität Bochum, hat den Ruf auf die W3-Professur für Öffentliches Recht, insbesondere Haushalts-, Finanz- und Steuerecht an der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer abgelehnt und das Bleibeangebot der Ruhr-Universität Bochum angenommen.
  • PD Dr. Armin von Weschpfennig, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, wurde zum W2-Professor (mit Tenure Track nach W3) für Öffentliches Recht mit Schwerpunkt Planungs- und Umweltrecht an der Technischen Universität Kaiserslautern ernannt.
  • Prof. Dr. Wolfgang Wurmnest, Universität Augsburg, hat den Ruf der Universität Hamburg auf die W3-Professur für Bürgerliches Recht sowie Handelsrecht einschließlich Seehandelsrecht angenommen.

Wirtschaftswissenschaften

  • PD Dr.-Ing. Fazel Ansari, Technische Universität Wien/Österreich, habilitierte sich und es wurde ihm die Lehrbefugnis für das Fach Betriebswissenschaften (Industrial Engineering) verliehen.
  • Dr. Pao-Yu Oei, Technische Universität Berlin, hat einen Ruf an die Europa-Universität Flensburg auf die neue unbefristete W3-Professur Ökonomik der Transformation von Energiesystemen zum 1. März 2021 angenommen.
  • Dr. Moritz Petersen, Kühne Logistics University – KLU Hamburg, hat den Ruf der Kühne Logistics University zum Assistant Professor in Sustainable Supply Chain Practice, Academic Director of Center for Sustainable Logistics and Supply Chains (CLS) angenommen.
  • Prof. Dr. Marianne Saam, Ruhr-Universität Bochum, hat den Ruf der Universität Hamburg (in Kooperation mit ZBW – Leibniz Informationszentrum Wirtschaft) auf die W3-Professur für BWL oder VWL, insbesondere Digitale Wirtschaftswissenschaft in Verbindung mit der Leitung des Programmbereichs Wissenstransfer Wirtschaftswissenschaften an der ZBW angenommen.

Mathematik, Physik und Informatik

  • Dr. Tobias Herr, Swiss Center for Electronics and Microtechnology (CSEM), Neuchâtel/Schweiz, hat den Ruf der Universität Hamburg (in Kooperation mit DESY) auf die W2-Professur (auf Zeit) für Ultraschnelle/nichtlineare Mikrophotonik angenommen.
  • Dr. Ralf Krestel, Hasso-Plattner-Institut, Universität Potsdam, hat den Ruf an die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel auf die W2-Professur auf Zeit (6 Jahre) mit Tenure Track für Information Profiling and Retrieval an die Technische Fakultät und das Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft (ZBW) angenommen.
  • Dr. Christina Lienstromberg, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, hat den Ruf der Universität Hamburg auf die W1-Professur für Mathematik angenommen.
  • Prof. Dr. Andreas Nüchter, Julius-Maximilians-Universität Würzburg, hat einen Ruf an die Universität Osnabrück auf die W3-Professur Autonome Robotik abgelehnt und das Bleibeangebot der Universität Würzburg angenommen.
  • Prof. Dr. Elmar Rückert, Universität zu Lübeck, hat den Ruf an die Montanauniversität Leoben/Österreich auf eine § 98 Professur für Cyber-Physical-Systems zum 1. März 2021 angenommen.
  • Dr. Björn Schreiweis, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, hat den Ruf der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel auf die W2-Professur auf Zeit (6 Jahre) mit Tenure Track für Medizininformatik angenommen und wurde zum Universitätsprofessor ernannt.
  • Dr. Paul Wedrich, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn/Max-Planck-Institut für Mathematik, hat den Ruf der Universität Hamburg auf die W2-Professur für Mathematik, insbesondere kohomologische Methoden, angenommen.
  • Prof. Dr. Standa Živný, University of Oxford/Großbritannien, hat einen Ruf an die Technische Universität München auf die Full Professorship (W3) für Diskrete Mathematik und Kombinatorische Optimierung abgelehnt.

Biologie, Chemie, Geowissenschaften und Pharmazie

  • Dr. phil. nat. Christian Albrecht, Akademischer Oberrat am Institut für Allgemeine und Spezielle Zoologie der Justus-Liebig-Universität Gießen, wurde die Bezeichnung außerplanmäßiger Professor verliehen (Fachgebiet: Biogeographie).
  • Prof. Dr. Monika Egerer, Technische Universität Berlin, wurde zur Tenure-Track Professorin für Urbane Produktive Ökosysteme an der Technischen Universität München ernannt.
  • Dr. Birgit Gemeinholzer, Justus-Liebig-Universität Gießen, hat einen Ruf an die Universität Kassel auf eine Professur für das Fachgebiet Botanik angenommen.
  • Prof. Dr. rer. nat. Nicole Graulich, bisher W1-Juniorprofessorin für Chemiedidaktik sowie Vertreterin der W2-Professur für Chemiedidaktik an der Justus-Liebig-Universität Gießen, wurde zur W2-Professorin für Chemiedidaktik an der Justus-Liebig-Universität Gießen ernannt.
  • PD Dr. Stefan Knecht, GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH, Darmstadt, wurde nach erfolgter Umhabilitierung an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz die Lehrbefugnis für das Fach Theoretische Chemie erteilt.
  • Dr. Olivia Roth, GEOMAR Helmholtz Zentrum für Ozeanforschung Kiel, hat den Ruf der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel auf die W2-Professur für Evolutionsökologie an die Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät angenommen.
  • PD Dr. rer. nat. Kerstin Stemmer, bisher Wissenschaftliche Mitarbeiterin sowie Leiterin der Division of Pharmacology and Toxicology und stellvertretende Leiterin des Department of Pharmacology am Helmholtz Zentrum München, wurde zur W2-Professorin für Zelluläre Pharmakologie und Toxikologie an der Justus-Liebig-Universität Gießen ernannt.
  • PD Dr. rer. nat. Mathias Zeidler, Akademischer Oberrat am Institut für Pflanzenphysiologie der Justus-Liebig-Universität Gießen, wurde die Bezeichnung außerplanmäßiger Professor verliehen (Fachgebiet: Molekulare Pflanzenphysiologie).

Ingenieurwissenschaften

  • Dr.-Ing. Walter Karlen, ETH Zürich/Schweiz, hat den Ruf auf die W3-Professur für Biomedizinische Technik (mit Leitungsfunktion) im neugegründeten Institut für Biomedizinische Technik in der Fakultät für Ingenieurwissenschaften, Informatik und Psychologie der Universität Ulm angenommen.
  • Dr. sc. ETH Angela Meyer hat den Ruf an die Berner Fachhochschule BFH/Schweiz als Professorin für Applied Machine Learning und Industrial Analytics zum 1. Mai 2021 angenommen.
  • Prof. Dr. Markus Miessen, HDK-Valand Academy of Art & Design, Universität Göteborg/Schweden, wurde zum 1. Januar 2021 als Professor und Chair in Urban Regeneration (Lehrstuhl für Stadterneuerung) an die Universität Luxemburg berufen.

Forst-, Agrar- und Ernährungswissenschaften, Veterinärmedizin

  • Dr. Miriam Athmann, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, hat einen Ruf an die Universität Kassel angenommen und die Leitung des Fachgebiets Ökologischer Land- und Pflanzenbau sowie die wissenschaftliche Leitung des Versuchsguts Domäne Frankenhausen übernommen.
  • Prof. Dr. Uta Dickhöfer, Universität Hohenheim, hat den Ruf an die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel auf die W3-Professur für Tierernährung und Futtermittelkunde an der Agrar- und Ernährungswissenschaftlichen Fakultät angenommen.
  • Prof. Dr. Stephan Peth, Universität Kassel, hat einen Ruf an die Leibniz Universität Hannover auf die Professur für Bodenbiophysik angenommen und einen Ruf an die Georg-August-Universität Göttingen auf eine Professur für Bodenphysik abgelehnt.

Humanmedizin

  • PD Dr. med. Isabel Böge, Zentrum für Psychiatrie Südwürttemberg, Abteilung Kinder- und Jugendpsychiatrie Weissenau, wurde die Bezeichnung außerplanmäßige Professorin für das Fachgebiet Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie an der Universität Ulm verliehen.
  • PD Dr. med. Johannes Dorst, Klinik für Neurologie, Universitätsklinikum Ulm, wurde die Bezeichnung außerplanmäßiger Professor für das Fachgebiet Neurologie verliehen
  • Elie Souheil El Agha, Ph.D., Cardio-Pulmonary Institute sowie Institut für Lungengesundheit in Gießen, hat den Ruf auf die W1-Professur (mit Tenure Track nach W2) Pathogen-induced Lung Injury and Repair an der Justus-Liebig-Universität Gießen angenommen.
  • PD Dr. med. Vinzenz Fleischer, Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, habilitierte sich und es wurde ihm die Lehrbefugnis für das Fach Neurologie erteilt.
  • PD Dr. med. Nikolaus de Gregorio, Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Universitätsklinikum Ulm, wurde die Bezeichnung außerplanmäßiger Professor für das Fachgebiet Gynäkologie und Geburtshilfe verliehen.
  • Apl. Prof. Dr. med. Hagen Bernhard Huttner, Ph.D., bisher Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Leitender Oberarzt und stellvertretender Klinikdirektor der Klinik für Neurologie des Universitätsklinikums Erlangen, wurde zum W3-Professor für Neurologie an der Justus-Liebig-Universität Gießen ernannt.
  • Dr. Björn Konukiewitz, Technische Universität München, hat den Ruf an die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel auf die W2-Professur auf Zeit (6 Jahre) mit Tenure Track für Translationale Pathologie (1000TTP) an die Medizinische Fakultät angenommen.
  • Prof. Dr. Juraj Kukolja wurde auf den Lehrstuhl für Neurologie am Department für Humanmedizin /Helios Universitätsklinikum Wuppertal an der Fakultät für Gesundheit der Universität Witten/Herdecke berufen.
  • PD Dr. med. Simon Laban, Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie, Universitätsklinikum Ulm, wurde die Bezeichnung außerplanmäßiger Professor für das Fachgebiet Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde verliehen.
  • PD Dr. med. Jan Lewerenz, Klinik für Neurologie, Universitäsklinikum Ulm, wurde die Bezeichnung außerplanmäßiger Professor für das Fachgebiet Neurologie verliehen.
  • Dr. med. Blerim Luani, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Medizinische Fakultät, habilitierte sich und es wurde ihm die Lehrbefugnis für das Fachgebiet Kardiologie erteilt.
  • PD Dr. med. Henning Neubauer, MVZ Suhl/SRH Poliklinik Suhl GmbH, Klinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Universitätsklinikum Ulm, wurde die Bezeichnung außerplanmäßiger Professor für das Fachgebiet Radiologie verliehen.
  • Dr. med. Veysel Ödemis, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, habilitierte sich in dem Fachbereich Anatomie.
  • Prof. Dr. Markus Otto, Universität Ulm, hat den Ruf auf die W3-Professur für Neurologie an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg angenommen.
  • PD Dr. med. Vikas Prasad, Klinik für Nuklearmedizin, Universitätsklinikum Ulm, wurde die Bezeichnung außerplanmäßiger Professor für das Fachgebiet Nuklearmedizin verliehen.
  • PD Dr. Francesco Roselli, Klinik für Neurologie, Universitätsklinikum Ulm, wurde die Bezeichnung außerplanmäßiger Professor für das Fachgebiet Neurologie verliehen.
  • Dr. Daniela Schmitz wurde auf die Juniorprofessur für Innovative und Digitale Lehr- und Lernformen in der Multiprofessionellen Gesundheitsversorgung am Department für Humanmedizin an der Fakultät für Gesundheit der Universität Witten/Herdecke berufen.
  • PD Dr. med. Uwe Schütz, Praxisgemeinschaft Orthopädie am grünen Turm Ravensburg, Klinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Universitätsklinikum Ulm, wurde die Bezeichnung außerplanmäßiger Professor für das Fachgebiet Radiologie verliehen.
  • Prof. Dr. med. Michael Schweigert, Klinik für Chirurgie, Campus Lübeck, wurde zum W2-Professor für robotergestützte Thoraxchirurgie an der Universität zu Lübeck auf Zeit ernannt.
  • PD Dr. biol. hum. Zrinka Sosic-Vasic, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie III, Universitätsklinikum Ulm, wurde die Bezeichnung außerplanmäßige Professorin für das Fachgebiet Experimentelle Psychiatrie und Psychotherapie verliehen.
  • PD Dr. habil. Naoyuki Tanimoto, MD, PhD, Universitätsklinikum Schleswig-Holstein UKSH, habilitierte sich an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und es wurde ihm die Lehrbefugnis für das Fach Ophthalmologie erteilt.