Ein Mosaik aus Menschen
mauritius images/Ikon Images/Ade Akinrujomu

Karriere
Habilitationen und Berufungen Februar 2019

Von Theologie über Informatik bis Medizin. Auch im Februar gibt es zahlreiche Habilitationen und Berufungen zu melden. Die Übersicht.

Ausgabe 2/19

Theologie

  • PD Dr. Marco Benini, Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, habilitierte sich in dem Fachgebiet Liturgiewissenschaft (Katholische Theologie) und ist seit August 2018 Gastprofessor an der Catholic University of America in Washington DC.
  • PD Dr. theol. Ursula Ulrike Kaiser, Universität Duisburg-Essen, hat einen Ruf an die TU Braunschweig auf die W2-Professur für Biblische Theologie und ihre Didaktik zum 1. Januar 2019 angenommen.
  • Prof. Dr. Dr. Ulrich L. Lehner, Marquette University Milwaukee/USA, hat einen Ruf auf den Warren Chair für Theologie an der University of Notre Dame, Indiana/USA, erhalten und angenommen.
  • Prof. Dr. Reinhard Müller, Westfälische Wilhelms-Universität Münster, hat einen Ruf an die Georg-August-Universität Göttingen auf eine W3-Professur für Altes Testament zum 1. April 2019 angenommen.
  • Dr. Alexander Unser, Julius-Maximilians-Universität Würzburg, hat einen Ruf an die Technische Universität Dortmund auf eine W1-Professur (mit Tenure Track auf W2) für Katholische Theologie mit dem Schwerpunkt Religionsdidaktik erhalten.
  • Prof. Dr. Jakob Wöhrle, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, hat einen Ruf an die Eberhard Karls Universität Tübingen auf die W3-Professur für Altes Testament (Schwerpunkt Literaturgeschichte des Alten Testaments) angenommen.

Philosophie und Geschichte

  • Prof. Dr. Hubertus Büschel, Universität Groningen/Niederlande, wurde zum 1. April 2019 zum W3-Professor für Neuere und Neueste Geschichte an der Universität Kassel ernannt.
  • Prof. Dr. Fabian Klose, Ludwig-Maximilians-Universität München, hat einen Ruf an die Europa-Universität Flensburg auf die W3-Professur für Transnationale Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts abgelehnt und einen Ruf an die Universität zu Köln auf die W3-Professur für Internationale Geschichte und Historische Friedens- und Konfliktforschung des 19. und 20. Jahrhunderts angenommen.
  • PD Dr. Béatrice Lienemann, Goethe-Universität Frankfurt am Main, hat einen Ruf an die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg auf die W3-Professur für Theoretische Philosophie angenommen und wurde mit Wirkung zum 1. April 2019 zur Universitätsprofessorin ernannt.
  • Jan Logemann, Ph.D., Georg-August-Universität Göttingen, habilitierte sich, und es wurde ihm die Lehrbefugnis für das Fach Neuere und Neueste Geschichte erteilt.
  • PD Dr. phil. Stephan Sander-Faes, Universität Zürich/Schweiz, habilitierte sich in dem Fach Allgemeine Geschichte der Neuzeit.

Gesellschaftswissenschaften

  • PD Dr. Simone Dohle, Universität zu Köln, habilitierte sich, und es wurde ihr die Lehrbefugnis für das Fach Psychologie erteilt.
  • Prof. Dr. Olaf Dörner, Universität der Bundeswehr München, hat einen Ruf an die Otto-von-Guericke Universität Magdeburg auf die Professur für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Wissenschaftliche Weiterbildung und Weiterbildungsforschung angenommen und einen Ruf an die Ruhr-Universität Bochum auf die Professur für Lebenslanges Lernen unter besonderer Berücksichtigung des nonformalen und informellen Lernens abgelehnt.
  • PD Dr. Florian Eßer, Universität Hildesheim, hat einen Ruf an die Universität Osnabrück auf die W2-Professur Erziehungswissenschaft mit sozialpädagogischem Schwerpunkt zum 1. Februar 2019 angenommen.
  • Prof. Dr. Manfred Hülsken-Giesler, Philosophisch-Theologische Hochschule Vallendar, hat einen Ruf an die Universität Osnabrück auf die W2-Professur Pflegewissenschaft zum 15. Januar 2019 angenommen.
  • Dr. Swen Hutter, Europäisches Hochschulinstitut Florenz/Italien, hat einen Ruf an die Freie Universität Berlin auf die W2-Lichtenberg-Professur für Politische Soziologie angenommen. Zudem ist er Stellvertretender Direktor des Zentrums für Zivilgesellschaftsforschung, eine gemeinsame Initiative der Freien Universität und des Wissenschafszentrums Berlin für Sozialforschung (WZB).
  • Prof. Dr. So Young Park, Universität zu Lübeck, Institut für Psychologie, hat einen Ruf an die Charité in Kooperation mit dem Deutschen Institut für Ernährungsforschung Potsdam-Rehbrücke (DIfE) auf die Professur Ernährungsneurobiologie angenommen.
  • Prof. Dr. Ulrich Reininghaus, Maastricht University/Niederlande, hat einen Ruf an die Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg auf die W3-Heisenberg-Professur Pychiatrische Versorgungsforschung (Medizinische Fakultät Mannheim, gemeinsame Berufung mit dem Zentralinstitut für Seelische Gesundheit, Mannheim) angenommen.
  • Prof. Dr. Janna Teltemann, Stiftung Universität Hildesheim, hat einen Ruf an die Technische Universität Dortmund auf die W2-Professur auf Zeit für Empirische Bildungsforschung im Kontext gesellschaftlicher Heterogenität abgelehnt und das Bleibeangebot der Stiftung Universität Hildesheim auf eine W2-Professur für Bildungssoziologie angenommen.
  • Prof. Dr. Christian Walter-Klose, Universität Leipzig, hat einen Ruf an die Hochschule für Gesundheit (hsg Bochum) auf die Professur für Behinderung und Inklusion erhalten.

Philologie und Kulturwissenschaften

  • PD Dr. Julia Bohnengel, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Neuphilologische Fakultät, wurde für die Dauer der Lehrbefugnis die Bezeichnung außerplanmäßige Professorin verliehen.
  • Prof. Dr. Carlo Brune, PH Ludwigsburg, habilitierte sich, und es wurde ihm die Lehrbefugnis für das Fachgebiet Didaktik der deutschen Literatur erteilt. Zum 1. Oktober 2018 hat er zudem einen Ruf an die PH Ludwigsburg auf die W3-Professur für Deutsche Literaturwissenschaft und ihre Didaktik angenommen und einen Ruf an die RWTH Aachen abgelehnt.
  • PD Dr. Cornelia Herberichs, Universität Stuttgart, hat einen Ruf an die Universität Freiburg/Schweiz auf eine Ordentliche Professur für Germanistische Mediävistik angenommen.
  • Prof. Dr. Alfred Lameli, Philipps-Universität Marburg, wurde zum Professor für Germanistische Linguistik mit Schwerpunkt Variation und Wandel an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg ernannt.
  • PD Dr. Stefanie Müller, Goethe-Universität Frankfurt am Main, habilitierte sich, und es wurde ihr die Lehrbefugnis für das Fach Amerikanistik erteilt.
  • Dr. Jonas Nesselhauf, Universität Vechta, wurde mit Wirkung vom 1. Januar 2019 für die Dauer von drei Jahren zum Juniorprofessor an der Universität des Saarlandes in der Fachrichtung Europäische Medienkomparatistik ernannt.
  • Jun.-Prof. Gregory J. Poarch, PhD, Westfälische Wilhelms-Universität Münster, hat einen Ruf an die University of Warwick/UK als Associate Professor für Psycholinguistics erhalten.
  • PD Dr. Gitta Reuner, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Fakultät für Verhaltens- und Empirische Kulturwissenschaften, wurde für die Dauer der Lehrbefugnis die Bezeichnung außerplanmäßige Professorin verliehen.
  • Prof. Dr. Sarah Dessi Schmid, Eberhard Karls Universität Tübingen, hat einen Ruf an die Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg auf die W3-Professur für Romanische Sprachwissenschaft abgelehnt.
  • Dr. Monika E. Schoop, Universität zu Köln, hat einen Ruf an die Leuphana Universität Lüneburg auf eine Juniorprofessur für Musikwissenschaft angenommen.
  • Jun.-Prof. Dr. Anja-Désirée Senz, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, hat einen Ruf der Universität Heidelberg auf die W3-Professur für Transkulturelle Studien (Sinologie) – Wirtschaft und Gesellschaft Chinas und Ostasiens angenommen.
  • PD Dr. Karen Struve, Universität Bremen, habilitierte sich, und es wurde ihr die Lehrbefugnis für das Fachgebiet Romanische Philologie (Literatur- und Kulturwissenschaft) erteilt.
  • Prof. Dr. Stefan Willer, Humboldt-Universität zu Berlin/Zentrum für Literatur- und Kulturforschung Berlin, hat einen Ruf an die Humboldt-Universität zu Berlin auf die W3-Professur für Neuere deutsche Literatur (17. bis 19. Jahrhundert) angenommen und wurde zum Universitätsprofessor ernannt.

Rechtswissenschaft

  • Prof. Dr. Nadja Binder, Universität Zürich/Schweiz, wurde zur neuen Assistenzprofessorin für Öffentliches Recht (mit Tenure Track) an der Universität Basel/Schweiz gewählt und wird ihre Tätigkeit zum 1. August 2019 antreten.
  • PD Dr. Eckart W. Bueren, Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht, Hamburg, hat einen Ruf an die Georg-August-Universität Göttingen auf eine W3-Professur für Bürgerliches Recht und Kartellrecht angenommen.
  • Prof. Dr. Julien Dubarry, LL.M. (Köln/Paris 1), Université de Toulon/Frankreich, hat einen Ruf an die Universität des Saarlandes auf die W3-Professur für Französisches Zivilrecht angenommen.
  • PD Dr. Martin Ebers, Humboldt-Universität zu Berlin, hat einen Ruf an die Universität Tartu/Estland auf eine Professur für IT-Recht zum 1. Februar 2019 angenommen.
  • Prof. Dr. Markus Würdinger, Universität des Saarlandes, hat einen Ruf an die Universität Passau auf die W3-Professur für Bürgerliches Recht und Zivilprozessrecht angenommen.

Wirtschaftswissenschaften

  • Ass. Prof. Dr. rer. pol. Tobias Gößling, Tilburg University/Niederlande, hat einen Ruf als Professor of Business Ethics an die KEDGE Business School in Bordeaux/Frankreich angenommen. Jun.-Prof. Dr. Dr. habil.
  • Tobias Kärner, Universität Konstanz, habilitierte sich, und es wurde ihm die Lehrbefähigung für das Fachgebiet Wirtschaftspädagogik erteilt.
  • Dr. Giacomo Davide De Luca, University of York/Großbritannien, hat einen Ruf an die Georg-August-Universität Göttingen auf eine W3-Professur für Volkswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Volkswirtschaftstheorie und Entwicklungsökonomik abgelehnt.
  • Prof. Dr. Mario Mechtel, Leuphana Universität Lüneburg, hat einen Ruf an die Leuphana Universität Lüneburg auf eine W2-Professur für Volkswirtschaftslehre, insbesondere empirische Mikroökonomik, angenommen und wurde zum Universitätsprofessor ernannt.
  • PD Dr. rer. pol. Claudia Nadler, RWTH Aachen, habilitierte sich, und es wurde ihr die Lehrbefugnis für das Fach Betriebswirtschaftslehre erteilt.
  • Dr. David J. Rapp, Universität des Saarlandes, hat einen Ruf an die Institut Mines-Télécom Business School in Paris-Évry auf eine Assistenzprofessur für Rechnungswesen und Controlling erhalten.
  • Dr. Eva van der Zee, Universität Wageningen/Niederlande, hat einen Ruf an die Universität Hamburg auf die Juniorprofessur W1 mit Tenure Track nach W2 für International Law with a focus on Behavioral Law & Economics angenommen.

Mathematik, Physik und Informatik

  • Prof. Dr. Marcus Baum, Georg-August-Universität Göttingen, hat den Ruf der Universität Göttingen auf eine W2-Professur für Informatik angenommen.
  • Prof. Dr. Valentin Blomer, Georg-August-Universität Göttingen, Mathematisches Institut, hat einen Ruf an die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn auf eine W3-Professur für Reine Mathematik angenommen.
  • Dr. Szabolcs Borsányi, z. Zt. Akademischer Rat an der Bergischen Universität Wuppertal, hat einen Ruf der Bergischen Universität Wuppertal auf die W2-Professur für Theoretische Physik erhalten.
  • PD Dr. Jörg Evers, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Fakultät für Physik und Astronomie, wurde für die Dauer der Lehrbefugnis die Bezeichnung außerplanmäßiger Professor verliehen.
  • PD Dr. Christian Fendt, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Fakultät für Physik und Astronomie, wurde für die Dauer der Lehrbefugnis die Bezeichnung außerplanmäßiger Professor verliehen.
  • Dr. Katharina Franke, Freie Universität Berlin, hat einen Ruf an die Georg-August-Universität Göttingen auf eine W3-Professur für Experimentalphysik abgelehnt.
  • Dr. Michael Gensch, Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf, wurde zum 1. Januar 2019 zum Professor für Physik/Terahertz und Laserspektroskopie an der Technischen Universität Berlin ernannt.
  • Dr. Jan Hasenauer, Technische Universität München, hat einen Ruf an die Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn auf eine W2-Professur für Biomathematik angenommen.
  • Jun.-Prof. Dr. Harald Ita, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, wurde zum Professor für Theoretische Teilchenphysik mit Schwerpunkt Phänomenologie ernannt.
  • Dr. rer. nat. Tobias Marschall, zurzeit Juniorprofessor am Zentrum für Bioinformatik der Universität des Saarlandes und Senior Researcher am Max-Planck-Institut für Informatik (MPI) Saarbrücken, wurde zum Professor für Bioinformatik an der Universität des Saarlandes ernannt.
  • Dr. David James Edward Marsh, Georg-August-Universität Göttingen, hat einen Ruf der Universität Göttingen auf eine W2-Professur (Tenure Track) für Theoretische Kosmologie angenommen.
  • Dr. Lena Oden, Forschungszentrum Jülich, wurde zum 1. Oktober 2018 zur Juniorprofessorin für Technische Mathematik an der FernUniversität in Hagen ernannt.
  • Prof. Dr. Anita Schöbel, Georg-August-Universität Göttingen, hat einen Ruf an die Technische Universität Kaiserslautern auf eine W3-Professur für Angewandte Mathematik angenommen.
  • Prof. Dr. Marcus Schütte, Technische Universität Dresden, hat einen Ruf an die Leibniz Universität Hannover auf die W3-Professur für Didaktik der Symbolsysteme – Schwerpunkt Mathematik, zum 1. Oktober 2019 angenommen.
  • Jun.-Prof. Dr. Petra Schwer, Karlsruher Institut für Technologie (KIT), hat einen Ruf an die Otto von Guericke Universität Magdeburg auf eine neue W2-Professur für Geometrie angenommen.
  • Jun.-Prof. Dr. Yana Vaynzof, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, hat den Ruf der Universität Heidelberg auf die W2-Professur auf Zeit für Organische Elektronik angenommen.
  • Dr. Nils Waterstraat, University of Kent/Großbritannien, hat einen Ruf an die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg auf die Professur für Funktionalanalysis zum 1. Januar 2019 angenommen.

Biologie, Chemie, Geowissenschaften und Pharmazie

  • Dr. Martin Beck, European Molecular Biology Laboratory, Heidelberg, hat einen Ruf an die Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg auf die W3-Professur für Biochemie/Molekulare Zellbiologie abgelehnt.
  • Dr. Laura Büldt, Eberhard Karls Universität Tübingen, hat einen Ruf an die Georg-August-Universität Göttingen auf eine Juniorprofessur (Tenure Track W2) für Nachhaltige Anorganische Chemie abgelehnt.
  • Jun.-Prof. Dr. Alexander Büll, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, hat einen Ruf an die Dänische Technische Universität (DTU), Department of Bioengineering auf eine Vollprofessur (full professor) für Proteinbiophysik zum 1. April 2019 angenommen.
  • Prof. Dr. Dominik Fleitmann, University of Reading/Großbritannien, wurde zum Professor für Quartärgeologie an der Universität Basel/Schweiz gewählt und wird seine Professur zum 1. Mai 2019 antreten.
  • Dr. Michaela Frye, University of Cambridge/Großbritannien, hat einen Ruf an die Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg auf die W3-Professur für Molekulare Mechanismen der Tumorgenese (gemeinsame Berufung mit dem Deutschen Krebsforschungszentrum) angenommen.
  • PD Dr. rer. nat. Birger Horstmann, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR), Institut für Technische Thermodynamik/Computergestützte Elektrochemie, Helmholtz-Institut Ulm, habilitierte sich an der Universität Ulm, und es wurde ihm die Lehrbefugnis für das Fachgebiet Physikalische Chemie erteilt.
  • Prof. Dr. Johannes Huwer, Universität des Saarlandes, hat einen Ruf an die Pädagogische Hochschule Weingarten auf eine W3-Professur für Chemie und ihre Didaktik angenommen.
  • Dr. Nathalie Kunkel, Technische Universität München, hat einen Ruf an die Georg-August-Universität Göttingen auf eine Juniorprofessur (Tenure Track W2) für Nachhaltige Anorganische Chemie angenommen.
  • PD Dr. Wolfram Rühaak, Technische Universität Darmstadt, habilitierte sich, und es wurde ihm die Lehrbefugnis für das Fachgebiet Geowissenschaften erteilt.
  • Prof. Dr. Nadine Scharfenort, z. Zt. Freie Universität Berlin (Gastprofessorin), habilitierte sich an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, und es wurde ihr die Lehrbefugnis für das Fach Geographie erteilt.
  • Dr. med. vet. Katharina Schaufler wurde mit Wirkung zum 1. Januar 2019 zur Juniorprofessorin für Pharmazeutische Mikrobiologie an der Universität Greifswald ernannt.
  • Dr. Manuela Schmidt, Max-Planck-Institut für Experimentelle Medizin, Göttingen, hat einen Ruf an die Georg-August-Universität Göttingen auf eine W2-Professur auf Zeit für Sensory Biology angenommen.

Ingenieurwissenschaften

  • Dr.-Ing. Selin Kara, Technische Universität Hamburg (TUHH), habilitierte sich, und es wurde ihr die Lehrbefugnis für das Fach Biotechnologie/Bioverfahrenstechnik erteilt. Sie hat einen Ruf an die Aarhus University, Denmark auf die Associate Professor in der Biological and Chemical Engineering Sektion angenommen.
  • Dr.-Ing. Bastian Rapp, Karlsruher Institut für Technologie (KIT), wurde mit Wirkung vom 1. Dezember 2018 zum Professor für Mikrosystemtechnik, Gebiet Prozesstechnologie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg ernannt.

 

 

 

Agrarwissenschaften, Ernährungswissenschaften, Veterinärmedizin

  • Dr. med. vet. Astrid Bienert-Zeit, Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover, habilitierte sich, und es wurde ihr die Lehrbefugnis für das Fach Pferdekrankheiten erteilt.
  • PD Dr. Hans-Peter Kahle, Institut für Forstwissenschaften, wurde für die Dauer seiner Lehrbefugnis an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg die Bezeichnung außerplanmäßiger Professor verliehen.

Humanmedizin

  • PD Dr. med. Dimosthenis Andreou, Westfälische Wilhelms-Universität Münster, hat einen Ruf an die Georg-August-Universität Göttingen auf eine W2-Professur für Tumororthopädie abgelehnt.

  • PD Dr. Sebastian Berlit, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Medizinische Fakultät, wurde für die Dauer der Lehrbefugnis die Bezeichnung außerplanmäßiger Professor verliehen.
  • Dr. Michael Böttcher, Max-Planck-Institut für Molekulare Genetik, Berlin, hat den Ruf auf die W1-Professur für Molekulare Medizin der Signaltransduktion an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg angenommen.
  • PD Dr. Katharina Diehl, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Medizinische Fakultät Mannheim, habilitierte sich, und es wurde ihr die Lehrbefugnis für das Fach Public Health erteilt.
  • Dr. med. Thomas Ebert, Klinik und Poliklinik für Endokrinologie und Nephrologie, Universitätsklinikum Leipzig AöR, habilitierte sich, und es wurde ihm die Lehrbefugnis für das Fach Innere Medizin zuerkannt.
  • Prof. Dr. Jessica Freiherr, Uniklinik RWTH Aachen, hat einen Ruf an das Universitätsklinikum und die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg auf eine W2-Professur für Neurowissenschaft der sensorischen Wahrnehmung in Personalunion mit einer Gruppenleitung am Fraunhofer Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung IVV in Freising angenommen.
  • Prof. Dr. Stefan Fröhling, Nationales Centrum für Tumorerkrankungen/Deutsches Krebsforschungszentrum, Heidelberg, hat einen Ruf an die Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (gemeinsame Berufung mit dem Deutschen Krebsforschungszentrum, Heidelberg) auf die W3-Professur für Präzisionsonkologie angenommen.
  • Dr. med. Dr. rer. nat. Tobias Gessler, Justus-Liebig-Universität Gießen, habilitierte sich in dem Fach Innere Medizin.
  • PD Dr. Tobias Gotterbarm, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Medizinische Fakultät, wurde für die Dauer der Lehrbefugnis die Bezeichnung außerplanmäßiger Professor verliehen.
  • Prof. Dr. Stefan Jakobs, Universitätsmedizin Göttingen, hat einen Ruf an die Georg-August-Universität Göttingen auf eine W2-Professur für STED-Mikroskopie bei neurodegenerativen Erkrankungen angenommen.
  • Dr. André Karch, Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI), hat einen Ruf an die Westfälische Wilhelms-Universität Münster auf die W3-Professur für Klinische Epidemiologie angenommen.
  • Dr. rer. nat. Thaqif El Khassawna, Justut-Liebig-Universität Gießen, habilitierte sich in dem Fach Experimentelle Orthopädie und Unfallchirurgie.
  • PD Dr. med. Uta Kiltz, Rheumazentrum Ruhrgebiet, Herne, habilitierte sich an der Ruhr-Universität Bochum, und es wurde ihr die Lehrbefugnis für das Fach Innere Medizin erteilt.
  • Prof. Dr. Thomas Langmann, Universität zu Köln, hat einen Ruf an die Westfälische Wilhelms-Universität Münster auf die W3-Professur für Klinische und Experimentelle Retinologie erhalten.
  • Dr. med. Nils Margarf, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, habilitierte sich in dem Fach Neurologie.
  • PD Dr. rer. nat. Nina Neuhaus, Centrum für Reproduktionsmedizin und Andrologie, Münster, habilitierte sich an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, und es wurde ihr Lehrbefugnis für das Fach Reproduktions- und Regenerationsbiologie erteilt.
  • Dr. med. Tobias Piegeler, Klinik und Poliklinik für Anästhesiologie und Intensivtherapie, Universitätsklinikum Leipzig AöR, habilitierte sich, und es wurde ihm die Lehrbefugnis für das Fach Anästhesiologie zuerkannt.
  • PD Dr. Rüdiger Proßt, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Medizinische Fakultät, wurde für die Dauer der Lehrbefugnis die Bezeichnung außerplanmäßiger Professor verliehen.
  • Prof. Dr. Hans-Ulrich Schildhaus, Georg-August-Universität Göttingen, hat einen Ruf an die Carl von Ossietzky Universität Oldenburg auf eine W3-Professur für Pathologie angenommen.
  • PD Dr. med. Paul Schmitz, Universität Regensburg, habilitierte sich, und es wurde ihm die Lehrbefugnis für das Fach Orthopädie und Unfallchirurgie erteilt.
  • PD Dr. med. Timo Seyfried, Universität Regensburg, habilitierte sich, und es wurde ihm die Lehrbefugnis für das Fach Anästhesiologie erteilt.
  • Dr. med. Natascha Sommer, Ph.D., Justus-Liebig-Universität Gießen, habilitierte sich in dem Fach Innere Medizin.
  • PD Dr. Kai Spiegelhalder, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Universitätsklinikums Freiburg wurde für die Dauer der Lehrbefugnis an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg die Bezeichnung außerplanmäßiger Professor verliehen.
  • PD Dr. Dr. Christoph Springfeld, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Medizinische Fakultät, wurde für die Dauer der Lehrbefugnis die Bezeichnung außerplanmäßiger Professor verliehen.
  • Dr. med. Ulrich Thormann, Justus-Liebig-Universität Gießen, habilierte sich in dem Fach Orthopädie und Unfallchirurgie.
  • PD Dr. Benjamin Tuschy, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Medizinische Fakultät, wurde für die Dauer der Lehrbefugnis die Bezeichnung außerplanmäßiger Professor verliehen.
  • PD Dr. med. Isabel Wiesinger, Universität Regensburg, habilitierte sich, und es wurde ihr die Lehrbefugnis für das Fach Radiologie erteilt.