In die Luft geworfene Doktorhüte vor blauem Himmel
picture alliance / ZB / Sascha Steinach

Hochschulen für angewandte Wissenschaften
HAW fordern Ausweitung des Promotionsrechts

Die Hochschulen für Angewandte Wissenschaften sehen in den ersten HAW-Promotionen ein Erfolgsmodell. Sie streben eine Umsetzung in allen Ländern an.

22.09.2022

Die Hochschulen für Angewandte Wissenschaften (HAW) haben bundesweit gemeinsam ein Promotionsrecht für HAW gefordert. Alle Bundesländer müssten die nötigen gesetzlichen Rahmenbedingungen für HAW-Promotionen schaffen. Das teilte die Hochschule Fulda am Wochenende im Anschluss an eine gemeinsame Tagung der HAW mit. Bislang hatten die HAW die Forderung nach einem eigenständigen Promotionsrecht in ihren jeweiligen Ländern gestellt.

Ein solches Recht besteht seit 2016 in Hessen. Die Hochschule Fulda war die bundesweit erste HAW mit Promotionsrecht. Inzwischen erlauben immer mehr Länder die HAW-Promotion, darunter Nordrhein-Westfalen, Sachsen-Anhalt und Baden-Württemberg, allerdings mit unterschiedlichen Modellen. In weiteren Ländern ist das Promotionsrecht für HAW in Planung.

Die in diesem Jahr durchgeführte Evaluation in Hessen hat nach Ansicht der HAW gezeigt, dass das eigenständige Promotionsrecht an HAW nach denselben hohen Qualitätsstandards wie an Universitäten umgesetzt werden kann.

ckr

0 Kommentare