Karriere

Von der Promotion über die Postdoc-Phase bis zur Professur – diese Rubrik unterstützt mit kurzen Ratgeber-Texten und ausführlichen Hintergrund-Artikeln Ihre berufliche Karriere.


Forscher oder Forscherin pipettiert in einem Labor
mauritius images / Cultura / Andrew Brookes

EU-Förderung
Deutschland und UK führen bei ERC-Grants

Die EU-Kommission hat die "ERC Consolidator Grants" 2020 vergeben. Die Stipendien richten sich an bereits etablierte Forscherinnen und Forscher.

09.12.2020

Der Europäische Forschungsrat (ERC) hat die diesjährigen "Consolidator Grants" vergeben. 327 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler erhielten eines der Stipendien. Sie werden mit einer Gesamtsumme von 655 Millionen Euro gefördert und erhalten je bis zu zwei Millionen Euro für fünf Jahre. Insgesamt gingen 2.506 Anträge in der aktuellen Auswahlrunde des Wettbewerbs ein, teilte der ERC mit. Mit 121 Forscherinnen seien etwas mehr als ein Drittel der Geförderten weiblich.

Mit je 50 Geförderten gingen die meisten Stipendien laut Mitteilung an Hochschulen in Deutschland und Großbritannien, gefolgt von Frankreich (34) und den Niederlande (29). Die ausgezeichneten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler verträten 39 verschiedene Nationalitäten und forschten in 23 EU-Ländern. Die meisten kämen aus Italien (47) und Deutschland (45).

Seit 2007 fördert die Europäische Kommission durch den ERC innovative Forschungsprojekte von herausragenden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aller Fachbereiche. Bewerben können sich für den ERC Consolidator Grant bereits etablierte Forschende zwischen sieben und zwölf Jahren nach ihrer Promotion. Die nächste Auswahlrunde startet voraussichtlich am 21. Januar 2021.

ckr